Start Nachrichten Informationsveranstaltung an der FOS

Informationsveranstaltung an der FOS

Nächstes Ziel: Allgemeines Fachabitur am Berufskolleg Römerstraße. An der Fachoberschule für Ernährung, untergebracht im Mädchengymnasium Jülich, lernen interessierte Schülerinnen in kleinen Gruppen und in persönlicher Atmosphäre – auch hier wird „Prima Klima“ großgeschrieben.

302
0
TEILEN
Foto: FOS
- Anzeige -

Auch wenn die Bezeichnung des Berufskolleg Römerstraße als Fachoberschule für Ernährung etwas anderes erwarten lasse, so ist es möglich durch einen ein- beziehungsweise zweijährigen Schulbesuch das Allgemeine Fachabitur abzulegen – und dieses berechtigt zum Beispiel zur Aufnahme eines Studiums an Fachhochschulen – und zwar egal welcher Fachrichtung. Mit erfolgreichem Abschluss ist man also nicht auf einen Fachschwerpunkt festgelegt, sondern es stehen viele Wege offen.

Es bestehe zum einen die Möglichkeit mit dem mittleren Schulabschluss, den Schülerinnen beispielsweise an der Realschule oder an der Sekundar- oder Gesamtschule erworben haben, in die Jahrgangsstufe FOS 11 einzusteigen und dann nach zwei Jahren die allgemeine Fachhochschulreife zu erlangen. Dies gilt auch für Schülerinnen vom Gymnasium mit der Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe.
Für den einjährigen Schulbesuch ist unter anderem eine Voraussetzung, dass eine fachbezogene abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt, so beispielsweise als Köchin, Konditorin, Fachverkäuferin im Lebensmittelbereich, oder auch eine Ausbildung im Hotel- oder Gastronomiebereich. Und auch junge Frauen, die die selbstständige Führung eines Haushaltes über einen Zeitraum von mindestens vier Jahren nachweisen können, sind berechtigt direkt in die FOS 12 einzusteigen und nach einem Jahr das Fachabitur zu erreichen. Zur Finanzierung dieses Schulbesuchs ist eine BAfög-Förderung auf Antrag möglich.

- Anzeige -

Hauptaugenmerk liegt an der FOS für Ernährung auf den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch und Ernährungslehre, in denen auch die Abschlussprüfungen zum Allgemeinen Fachabitur geschrieben werden. Doch wird hier – im Gegensatz zur gymnasialen Oberstufe – immer der Schwerpunkt im praktischen Bezug der Inhalte gesehen. So stehen beispielsweise im Fach Deutsch weniger die Klassiker im Zentrum als vielmehr ernährungsbezogene Werbe-, Fach- oder Sachtexte. Das gleiche bezieht sich auf das Unterrichtsfach Englisch. In Mathematik und Ernährungslehre werden die in der FOS 11 gelegten Grundlagen im zweiten Schuljahr angewendet und vertieft.

Und auch wenn der weitere berufliche Weg nach dem Fachabitur an der FOS für Ernährung in ganz anderen Fachrichtungen weiter verläuft, so wird sich die ein oder andere Schülerin sich sicherlich noch im späteren Alltag an das ein oder andere aus den Unterrichtsfächern erinnern, was für die eigene Lebensführung und Persönlichkeitsentwicklung von Nutzen ist.

Fragt man ehemalige Schülerinnen, warum sie sich für einen Schulbesuch an der Fachoberschule für Ernährung entschieden haben, so hört man vor allem: „In den kleineren Schülergruppen ist eine persönliche Betreuung möglich – und das nicht nur auf der schulischen Ebene, sondern auch bei Problemen, die unmittelbare Auswirkungen auf den Schulbesuch haben.“
Zusammenhalt und „gute Laune“ werden großgeschrieben und so geht es für die Schülerinnen in der FOS 12 für circa eine Woche auf Klassenfahrt. In diesem Jahr war Berlin das Ziel – und es sei für alle spannend und eine willkommene Abwechslung zum Schul-Alltag gewesen.

Auch werden bereits ab der FOS 11 Workshops und Beratungen zum Thema Berufsorientierung angeboten und von den Schülerinnen gerne angenommen. Denn sich alleine bei der Vielzahl der beruflichen Möglichkeiten zurecht zu finden ist kompliziert und mühsam – professionelle Unterstützung bietet auch hier die Möglichkeit, schneller ans Ziel zu kommen. Und wer weiß, warum er was macht, sei motivierter und erfolgreicher.

Interessierte Schülerinnen sind mit ihren Eltern zu einer allgemeinen Informationsveranstaltung am Freitag, 1. April, um 16 Uhr in die FOS für Ernährung, Dr.-Weyer-Straße 5, 52428 Jülich, eingeladen (www.fos-juelich.de).

Kurzfristige Informationen und Terminvereinbarungen zur Anmeldung sind telefonisch möglich unter 02461 9783 16 (außer mittwochs). Kontakt auch über [email protected] möglich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here