Start Stadtteile Jülich Blick ins Revolutionsjahr 1848/49

Blick ins Revolutionsjahr 1848/49

Marksteinen deutscher Geschichte aus rheinischer Perspektive beschäftigt sich der „Mittwochsclubs“ von Jülicher Geschichtsverein und Museum Zitadelle Jülich auch im Februar. In der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich tritt Georg Mölich am Mittwoch, 28. Februar, um 19.30 Uhr ans Rednerpult.

234
0
TEILEN
Johann Peter Hasenclever, Arbeiter vor dem Stadtrat, Öl auf Leinwand, 1848, Privatbesitz. Foto: Bildarchiv Museum Zitadelle Jülich
Johann Peter Hasenclever, Arbeiter vor dem Stadtrat, Öl auf Leinwand, 1848, Privatbesitz. Foto: Bildarchiv Museum Zitadelle Jülich
- Anzeige -

„1848/49 – Revolution in der preußischen Rheinprovinz. Rahmenbedingungen, Ereignisse und Politisierungsprozesse“ heißt das Thema, dem sich der Historiker widmen wird.

Die preußische Rheinprovinz gehörte in der Revolution von 1848 zu den Aktivzonen des politischen Geschehens in Deutschland: Der Überblicksvortrag skizziert die besonderen Rahmenbedingungen am Rhein, entwickelt dann den Verlauf der revolutionären Ereignisse und der gegenrevolutionären Bestrebungen bis 1849. Herausgearbeitet werden soll zudem der umfassende Prozess der Politisierung in der Rheinprovinz – diese revolutionäre Basispolitisierung vollzog sich nicht nur in größeren Städten, sondern ebenso im ländlichen Raum. Abschließend soll nach den Ergebnissen des Revolutionsjahres 1848/49 für das Rheinland gefragt werden.

- Anzeige -

Der Eintritt ist frei.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here