Start Stadtteile Jülich Goldberg Variationen in der Schlosskapelle

Goldberg Variationen in der Schlosskapelle

Die 21-jährige Kosovarin Fatjona Maliqi bringt am Sonntag, 25. Januar, in der Jülicher Schlosskapelle Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen zum Klingen. Die Variationen zählen zu den bedeutendsten und schwierigsten Werken der Klavierliteratur.

105
0
TEILEN
Fatjona Maliqi konzertiert in der Jülicher Schlosskapelle. Foto: Heribert Koch
Fatjona Maliqi konzertiert in der Jülicher Schlosskapelle. Foto: Heribert Koch
- Anzeige -

Der virtuose und gestalterische Anspruch ist so enorm, dass sich nur wenige besonders ambitionierte Pianisten an diese Aufgabe heranwagen, zumeist erst nach langjähriger Vorbereitung und im fortgeschrittenen Alter. Gewagt und gewonnen hat Fatjona Maliqi (21), deren erste Aufführung der Goldberg-Variationen in der Musikhochschule Münster kürzlich mit zahlreichen Bravos und Standing Ovation gefeiert wurde.

Fatjona Maliqi, 1996 in Gjilan, Kosovo geboren, gilt als eines der hoffnungsvollsten Musiktalente ihres Heimatlandes. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen gewann sie 2013 den internationalen Wettbewerb „Pianisti i Ri“ in Prishtina. Wettbewerbsjuror Heribert Koch (Langerwehe) hat seitdem ihre weitere Ausbildung übernommen und bereitete sie fortan in regelmäßigen Arbeitsphasen in Deutschland auf Wettbewerbe und Konzertauftritte vor.

- Anzeige -

Ihr Orchesterdebüt gab sie im Oktober 2014 als sie im Rahmen des preisgekrönten Festivals „Klassik hautnah“ im bayrischen Dinkelsbühl in zwei Konzerten vor insgesamt 2000 Zuhörern als Klaviersolistin in George Gershwins „Rhapsody in Blue“ auftrat. Im Januar 2015 folgte der erste Konzertauftritt im Kreis Düren: Im Haus der Stadt in Düren brachten spiele sie Edvard Griegs Klavierkonzert beim Neujahrskonzert der Cappella Villa Duria unter Johannes Esser.

Ihr letztes Konzert in der Jülicher Schlosskapelle im Mai 2015, das zugleich ihr erster abendfüllender Soloabend war, wurde von der Tagespresse als „Bravouröse Solokonzert-Premiere“ gefeiert, bei der sie mit „gefühlvoller Interpretation und Spielfreude“ begeistert habe.

Seit dem Wintersemester 2015/16 setzt Fatjona Maliqi ihre Ausbildung an der Musikhochschule Münster in der Klavierklasse von Heribert Koch fort.

Karten für den Klavierabend gibt es zu 15 Euro, ermäßigt 10 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Fischer in Jülich, Kölnstraße 9, Telefon 02461/93780, oder per Mail [email protected]. Restkarten können an der Abendkasse erworben werden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here