Start Stadtteile Jülich Die Zehner behalten ihre Trainer

Die Zehner behalten ihre Trainer

„Wir haben die neue Saison in der sportlichen Leitung unter Dach und Fach!“ Der Vorstand des SC Jülich 1910 um seinen Präsidenten Michael Lingnau macht keinen Hehl daraus, dass er über die Weiterverpflichtung seines Trainerduos Michael Hermanns und Dirk Räder sehr erleichtert ist. Auch der sportliche Leiter und Obmann Robert Musiol ist, so Lingnau, weiterhin an Bord.

183
0
TEILEN
Der Vorstand präsentiert die Trainer der Saison. Foto: Verein
Finanzvorstand Claus Nürnberg (v.l.) , Co-Trainer Dirk Räder, Trainer Michael Hermanns, Sportvorstand Peter Kosprd, Präsident Michael Lingnau (es fehlt der sportliche Leiter Robert Musiol). Foto: Verein
- Anzeige -

„Es ist eine kleine Erfolgsgeschichte und Ausdruck eines großartigen Vertrauensverhältnisses, dass Vorstand, Obmann und Trainergespann in der neuen Saison bereits im 5. Jahr ob in guten und wechselvollen Zeiten und stets reich an Ideen eng zusammenstehen“, schwärmt der Präsident Michael Lingnau. Die Verantwortlichen des Jülicher Traditionsvereins bauen gemäß Lingnau nach wie vor auf personelle Kontinuität und wirtschaftliche Solidität. 


„Erfolg geht gerade angesichts der im Amateurfußball schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen nicht um jeden Preis. Fiskalisches Augenmaß und eine gesunde Selbstbeschränkung sind bei allem Erfolgswillen wichtige Koordinaten für eine stabile Vereinsstruktur.“ Dies betont der Vizevorsitzende und Finanzvorstand der Zehner Claus Nürnberg ausdrücklich. Daher befördert nach Worten des Zehner-Finanzexperten eine Meisterschaft mehr in der Kreisliga A mit den zahlreichen Derbys im Unterschied zur Bezirksliga durchaus Zuschauerzuspruch und Zuwachs an fußballerischer und finanzieller Qualität.

- Anzeige -

Die beiden Fußballlehrer Michael Hermanns und Dirk Räder freuen sich im Übrigen nach eigenem Bekunden sehr darüber, mit Peter Kosprd als Urgestein und Ehrentrainer der Zehner einen stets ansprechbaren und erfahrungsmächtigen Ratgeber im Vorstand des Jülicher Fußballclubs an ihrer Seite zu wissen. „Und natürlich wollen und werden wir mit Blick auf die laufende, etwas durchwachsende Saison in unserer kommenden dritten Serie in der Kreisliga A bei aller Freude an dieser Kreisklasse die Meisterschaftskrone nicht ausschlagen“, schauen die beiden Trainer augenzwinkernd in die Glaskugel der neuen Saison.

Präsident Michael Lingnau und Obmann Robert Musiol warten noch mit einer weiteren für den SCJ freudigen Nachricht auf: Die Zehner planen in der nächsten Saison wieder mit einer 2. Herrenmannschaft. Mit Göhkan Bayraktan hat der SCJ einen erfahrenen Trainer gewonnen, der derzeit personell und strukturell die Weichen für die Neubelebung der Reservemannschaft des SC Jülich 1910 für ihre Teilnahme an der Meisterschaft in der 3. Kreisliga stellt. Der Coach der 2. Mannschaft lädt alle jungen Männer, die Lust auf Fußball haben, ein, sich dem neuen Fußballteam der Zehner anzuschließen. „Dieses Engagement gilt dann aber auch für die gesamte nächste Saison,“ stellt Bayraktan klar. Die Trainingseinheiten werden bereits in Kürze ihren Auftakt finden. Interessierte können sich bei Göhkan Bayraktan unter 0176/63145866 oder Murat Tosun unter 0163/3951034 melden.

Schließlich hat Präsident Michael Lingnau noch einen kleinen Leckerbissen für alle Freunde, Fans, Gönner und Sponsoren des SC Jülich 1910 parat und kündigte die feierliche Einweihung der neuen Zehnerlounge mit der so genannten „Supportwall“ im heimischen Stadion an. Näheres, insbesondere den genauen Termin wird der SCJ nach Worten Lingnaus in Kürze bekannt gegeben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here