Start Stadtteile Jülich Lust auf Jülich?

Lust auf Jülich?

Der Stadtmarketing e.V. sucht Verstärkung durch neue Aktive und engagierte „Köpfe“

94
0
TEILEN
2006 sorgte der Stadtmarketing-Verein unter dem Vorsitz von Wolfgang Hommel für neue Plakate an den Stadteingängen von Jülich. Foto: Archiv
- Anzeige -

Stadtmarketing, was ist das eigentlich? Der Verein gleichen Namens engagiert sich – kurz gesagt – für das äußere und innere Wohlbefinden sowie das Erscheinungsbild von Jülich. Philipp Mülheims, Leiter des Science Colleges in Barmen und Neumitglied, hatte die Frage gestellt und auch gleich eine Antwort parat: „Wir sind einfach gesagt ein Förderverein für die Stadt.“

Aktuell ist der Verein im Jahr 26 seines Bestehens auf der Suche nach neuen „Köpfen“, die sich mit Lust und Engagement der Aufgabe annehmen wollen, die zahlreichen Potenziale von Jülich zu entdecken und sichtbar zu machen. Die gern gestellte Frage: „Was habe ich davon, im Stadtmarketing e.V. zu sein?“ stellt sich also grundsätzlich nicht. Eine Stadt, in der man lebt und arbeitet, zwischen Broterwerb und Freizeitgestaltung attraktiv zu gestalten und interessant zu machen, dürfte für alle Jülicherinnen und Jülicher von großem (Eigen)Interesse sein.

Besucher Jülichs erhalten mit diesen Plakaten des Vereins Stadtmarketing einen Überblick über Jülichs Besonderheiten, durch Standorte an der Sophienhöhe, am Bahnhof, TZJ, an der Rur oder wie hier am Haupteingang des Brückenkopf-Parks. Foto: SMJ
- Anzeige -

Der Verein als solcher hat in diesem Sinne viele Aufgaben und viele Felder, die er beackert – natürlich nicht immer alleine, sondern vor allem im Netzwerk. Einige Beispiele, die den Menschen in Jülich tagtäglich begegnen, ohne, dass klar sein dürfte, dass es Projekte des Stadtmarketing e.V. sind: Ganz zuvorderst: Das Stadtlogo. Die Umrisse der Zitadelle mit dem „Herzschlag“ stehen für die historische Festungsstadt und moderne Forschungsstadt. Der Verein bringt Jülich zum Leuchten – wie den Hexenturm. Die Gäste der Stadt werden am „i-Punkt“ auf der Kölnstraße per Bildschirm durch sogenanntes Infotainment über die Erlebnismöglichkeiten in Jülich informiert. „Jühü!“ es ist geschafft! Familien und Arbeitende, die in Jülich neue Heimat finden wollen und sollen, werden über die Plattform „JüWork – JüLife“ über die Möglichkeiten in und Vorzüge der Stadt informiert. Es gibt wenige Vereine, bei denen die gelungenen Aktivitäten so sichtbar sind wie beim Stadtmarketing Jülich e.V. Darüber hinaus hat der Verein die Stadtgespräche mit dem Aachener Medienhaus ausgerichtet, lädt gemeinsam mit der Stadt zum Neujahrsempfang und vergibt die Stadtmarketing-Preise für besonders gelungenes Engagement mit Wirkung über die Stadtgrenzen hinaus.

Durch diese Plakate mit der Jülicher Muttkrat werden Besucher des Brückenkopf-Parks vom Verein Stadtmarketing Jülich humorvoll auf Jülichs besondere Attribute aufmerksam gemacht. Foto: SMJ

Zum Selbstverständnis des Vereins gehört auch, dass er sich immer auch als eine Art „Hüter des Jülicher Stadtmarketings“ verstanden hat. Als solcher hat er 2023 einen Kooperationsvertrag mit der Stadt Jülich geschlossen und seither auch einen Sitz im Ausschuss für Kultur, Dorf- und Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung. Er bringt sich ein beim Nachbarschaftsdialog mit dem Forschungszentrum, im Innenstadtbeirat Integriertes Handlungskonzept (InHK) und Lenkungskreis InHK sowie in Sitzungen des City-Managements.

In der Fülle dieser Aufgaben ist klar: Im Verein ist noch viel Raum für Mit- und Vordenker, Gestaltungsfreudige und vor allem Tatkräftige. Wolfgang Hommel, der sich von Beginn an als Vorsitzender und Motor des Vereins eingesetzt hat, wird nicht mehr für das Amt kandidieren. Ebenso wird Ulrich Kalisch als zweiter Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stehen. Der Vorstand soll sich jetzt verjüngen und gerne auch „weiblicher“ werden. Geplant ist ein Zusammenspiel bereits bewährter Vorstandsmitglieder mit neuen Engagierten. Finden sollen sie sich bei der kommenden außerordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, 11. Juni, im Lichthof des Technologiezentrums Jülich. Eingeladen sind auch alle, die sich für Stadtmarketing in Jülich interessieren und sich informieren wollen, wie man zum guten Gelingen des Vereins beitragen kann. Beginn der Sitzung ist um 19 Uhr.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here