Start Stadtteile Jülich Runde Spende

Runde Spende

Die "Sparschein-Challenge" des Lazarus-Schirmherren Uwe Willner hatte die Münzen ins Rollen gebracht: Er hatte zur Session 2018/19 die karnevalistischen Verein aufgefordert, Spenden zu sammeln und möglichst nahe an die "Jubiläumssumme" 29 x 11 = 319 multipliziert mit dem Faktor 10 heranzukommen. Von Anfang an war der KG Ulk klar, dass sie den Inhalt ihres Sparschweines für gute Zwecke spenden würden.

199
0
TEILEN
Spendenübergabe der KG Ulk an den Hospizverein und das Café Gemeinsam. Foto: Dorothée Schenk
Spendenübergabe der KG Ulk an den Hospizverein und das Café Gemeinsam. Foto: Dorothée Schenk
- Anzeige -

Eingeflossen sind in die Sammlung nicht nur die Gaben während der Veranstaltungen, auch die Kollekte der Mundartmesse wurde zugefügt. Sieger ist die KG Ulk im Wettbewerb damit zwar nicht geworden, dafür dürfen sich aber die Hospizbewegung Düren-Jülich und das Café Gemeinsam als Sieger fühlen. Da der Traditions-Karnevalsverein den Betrag auf eine runde Summe aufgestockt hat, konnte er mit jeweils 1000 Euro das Budget der Organisationen auffüllen.

Und Pläne zur Verwendung gab es auch sofort: Das wichtige Projekt “Hospiz macht Schule”, bei dem schon Grundschulklassen an das Thema herangeführt werden, muss aus eigener Kasse bestritten werden. Hier wird die Ulk-Spende einer sinnbringenden Verwendung zugeführt, wie Ehrenvorsitzende Gerda Graf und Hartmut Prüss erklärten. Dieter Bürger, “Chef” im Café Gemeinsam, wird mit dem Geld lange notwendige Anschaffungen für die Logistik vornehmen können, für die sonst kein Betrag zur Verfügung gestanden hätte.

- Anzeige -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here