Start Nachrichten 2400 Bäume – und es werden mehr

2400 Bäume – und es werden mehr

Die beste Pflanzzeit ist jetzt: Daher werden schon in wenigen Tagen rund 2430 heimische Gehölze an über 500 Antragsteller ausgegeben, die sich je im Rahmen des Klimaschutzprogrammes des Kreises Düren "1000x1000: Energie generieren – Energie einsparen" bis zu fünf Bäume gesichert haben. Die Laubbäume werden über das Klimaschutzprogramm finanziert und den Bürgern kostenfrei zur Verfügung gestellt.

46
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Bereits im Juli dieses Jahres ist das Klimaschutzprogramm des Kreises Düren an den Start gegangen. Ein Punkt der vielen Projekte: 1000 Bäume für den Kreis Düren. „Am Ende sind es über 2400 Bäume geworden, das ist ein großartiges Ergebnis“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. Die Resonanz war so groß, dass bis zum Oktober schon 506 Anträge eingegangen waren, weitere folgten, so dass die Anzahl der Bäume deutlich erhöht wurde. „Jeder einzelne Baum verbessert unser Klima, daher freuen wir uns über die rege Teilnahme am Förderprogramm“, so Spelthahn weiter. Auch in Jülich wurden schon einige Bäume gesetzt.

Am kommenden Wochenende, 27. und 28. November, folgt nun die Ausgabe der wurzelnackten Bäumchen (Freitag von 10 bis 17 Uhr und Samstag von 8 bis 16 Uhr). Die Ausgabe findet am Dürener Badesee statt, um coronakonform agieren zu können. Das weitläufige Rondell am Badesee bietet die Möglichkeit, in einem Einbahnstraßen-System eine der Ausgabestationen anzufahren, die Bäume einzuladen und wieder abzufahren. Zuvor erhalten alle Antragsteller eine E-Mail mit umfangreichen Informationen sowie einen personalisierten Abholschein, der ihnen postalisch zugesandt wird. Dieser muss beim Abholvorgang vorgezeigt werden. „Natürlich möchten wir etwas für unser Klima tun und unter anderem Bäume pflanzen. Aber wir möchten auch niemanden in Gefahr bringen, daher hat sich das Amt für Kreisentwicklung und Klimaschutz des Kreises Düren sehr viele Gedanken zur Ausgabe gemacht und ein gelungenes Konzept entwickelt“, sagt Landrat Spelthahn.

- Anzeige -

Da das Programm so gut angenommen wurde, wird es im Sommer nächsten Jahres fortgesetzt. Dann besteht erneut die Möglichkeit, Laubbäume für den heimischen Garten oder die Gemeinde zu beantragen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here