Start Stadtteile Jülich Zufriedene Rückkehrer

Zufriedene Rückkehrer

Die Stadtwerke Jülich stellen zufriedene Kunden vor.

100
0
TEILEN
Foto: Martina Chardin
- Anzeige -

Es war eine der vielen Unterstützungsaktivitäten der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ), die Max Lenzenhuber mit deren Geschäftsführer Ulf Kamburg im Gespräch zusammenbrachte. Dabei lobte Max Lenzenhuber die Fördermaßnahmen des heimischen Energiedienstleisters – auch wenn er zugab, kein Kunde zu sein. Der Geschäftsführer riet ihm, seine bestehenden Verträge mit den aktuellen SWJ-Produkten zu vergleichen, da die SWJ sehr konkurrenzfähige Produkte habe. Das ließ sich der Jülicher Unternehmer nicht zweimal sagen.

Attraktive Produkte
Max Lenzenhuber und seine Frau Anke Brand, beide als Selbstständige tätig, folgten dem Rat. Sie prüften, verglichen und fanden heraus: Die Produkte der SWJ hielten dem reinen Preisvergleich stand – das zusätzliche Engagement für ihre Heimatstadt bot allerdings natürlich kein anderer Anbieter. So fiel ihnen ihre Entscheidung für die SWJ leicht: Sie wechselten sowohl mit der Büroeinheit als auch mit dem Privathaus zum lokalen Versorger. „Die Preisdifferenz ist so klein, dass uns die Entscheidung leicht gefallen ist. Es ist ein gutes Gefühl, Kunde der SWJ zu sein. Sie unterstützen viele Jülicher Vereine – und als Kunde hilft man ihnen dabei. Das finde ich nur fair“, so Max Lenzenhuber. „Außerdem sind die Preise gut – vor allem, wenn man auch das Kleingedruckte der Anbieter vergleicht.“

- Anzeige -

Stromat für das Elektro-Fahrzeug
Als die Entscheidung für ein neues Dienstfahrzeug anstand, das von allen zehn Mitarbeitern für die Fahrten rund um Jülich genutzt werden sollte, hat sich das Unternehmer-Paar intensiv mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinandergesetzt. „Ein Elektro-Fahrzeug sollte es werden“, lautete die Entscheidung. Die Beratung und Unterstützung erfolgte von der SWJ.

Denn für das schnelle Laden sorgt nun der Stromat, eine eigene Ladestation am Bürohaus. Damit kommt das E-Fahrzeug nun auf eine elektrische Reichweite von 190 Kilometern. Ein- bis zweimal pro Woche wird das Auto zum Laden an den Stromaten angeschlossen. „Das geht wirklich sehr einfach.“ Dass die Mitarbeiter das Engagement ihrer beiden Arbeitgeber in Sachen Nachhaltigkeit gut finden, ist dann das Sahnehäubchen der Entscheidung.
Glasfaser und Gastronomie
am Schwanenteich
Zukünftig wird auch jülink – die Glasfaser der SWJ – im Bürohaus in der Linnicher Straße verfügbar sein, wo Brand-Lenzenhubers Bürohaus steht. Dann wird alles aus SWJ-Hand kommen: Strom, Gas, Wasser, Glasfaser und Elektromobilität. Das steht für das Ehepaar schon heute fest. Und auch beim Projekt der Gastronomie am Schwanenteich, das Max Lenzenhuber baut, wird die SWJ Partner sein, denn das gesamte Energiekonzept ist in Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister ausgearbeitet worden.

Lokal bei Spenrath gekauft
„Wir haben uns sehr gefreut, dass sich Herr Lenzenhuber für eines unserer Elektro-Fahrzeuge entschieden hat“, berichtet Dirk Spenrath, Inhaber des Renault Autohauses Spenrath. „Die Wahl ist auf den Renault Twingo Electric gefallen, denn der ist ideal für Stadtfahrten, also genau das, wofür das Dienstfahrzeug gesucht wurde. Und mit einer Reichweite von fast 200 Kilometern ist er auch gut für längere Fahrten einsetzbar.“ Dass Max Lenzenhuber und Anke Brand mit dem Stromaten der SWJ direkt eine eigene Elektro-Tankstelle bei sich installiert haben, sei eine exzellente Lösung, so Dirk Spenrath. „Dadurch wird das Laden erheblich vereinfacht.“

Auch zufriedener Rückkehrer
Dirk Spenrath selbst ist mit seinem Autohaus auch ein zufriedener SWJ-Rückkehrer. Seit Anfang letzten Jahres bezieht er sein Gas wieder von den Stadtwerken und freut sich, dass er dort wieder einen persönlichen Ansprechpartner hat. „Die persönliche Beratung gab den Ausschlag. Und die SWJ-Preise sind einfach gut“, erzählt er.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie Inzidenz fällt
Nächster ArtikelFacettenreiches Bild eines Geistlichen
Stadtwerke Jülich
Mit aller Energie für Jülich. Wir, Ihre Stadtwerke Jülich, haben die Aufgabe, die Versorgung der Stadt Jülich mit Energie – Strom, Gas, Wärme – sowie mit Wasser zuverlässig und zu fairen Konditionen sicher zu stellen. Die SWJ, Stadtwerke Jülich GmbH, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge. Aus naheliegenden Gründen – mit Wasser und Wärme kennen wir uns aus – betreiben wir auch die öffentlichen Bäder unserer Herzogstadt. Das Versorgungsunternehmen gehört zu 100% der Stadt Jülich.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here