Start Nachrichten Betrunken unterwegs

Betrunken unterwegs

Heute Morgen ereignete sich auf der Euskirchener Straße in Düren ein Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher hatte Drogen konsumiert und war stark alkoholisiert, versuchte aber noch, vom Unfallort zu flüchten.

72
0
TEILEN
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
- Anzeige -

Um 9:33 Uhr meldete eine Zeugin der Polizei, dass auf der B56 in Richtung Düren ein Autofahrer mit teilweise hoher Geschwindigkeit Schlangenlinien fuhr. An der Kreuzung zur Stockheimer Landstraße sei der Fahrer dann bei Rot zeigender Ampel in einem gefährlichen Manöver in Richtung Düren abgebogen.

Nur kurze Zeit später gingen weitere Notrufe bei der Polizeileitstelle ein. Das gleiche Fahrzeug hatte auf der Euskirchener Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Platz einen Verkehrsunfall verursacht.

- Anzeige -[adsRotator]

Zeugen, die ebenfalls auf der Euskirchener Straße stadteinwärts fuhren, sagten später aus, der 22-Jährige Unfallverursacher habe sie zuerst rechts überholt, dann habe er ein weiteres Fahrzeug links durch den Gegenverkehr überholen wollen. Dabei habe er das Auto touchiert. Dieses habe sich mehrfach gedreht und sei dann, ebenso wie der überholende Pkw, zum Stehen gekommen. Der Unfallfahrer habe dann sein Fahrzeug verlassen und sei zu Fuß in Richtung Kölnstraße geflüchtet. Die Fahrerin des zweiten Wagens, eine 64 Jahre alte Dürenerin, wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste vor Ort von Rettungskräften versorgt werden.

Eine eingesetzte Streifenwagenbesatzung traf den Mann nur kurze Zeit später in der Kölnstraße an. Sofort fiel ihnen ein starker Alkoholgeruch auf. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,92 Promille. Ein Drogenvortest schlug positiv auf Amphetamine an.

Gegen den betrunkenen Unfallfahrer wurden Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung infolge von Trunkenheit und BtM-Konsum am Steuer, fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort geschrieben.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Euskirchener Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Platz.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here