Start Nachrichten Der Weg zur Glasfaser

Der Weg zur Glasfaser

130
0
TEILEN
- Anzeige -

Glasfaser ist in aller Munde – und inzwischen auch schon in zahlreichen Jülicher Haushalten verfügbar. Dank jülink, der Glasfasermarke der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ). Ihr Ziel ist es, das „ultraschnelle“ Internet im ganzen Stadtgebiet und den umliegenden Ortschaften verfügbar zu machen.

„Allerdings wissen viele nicht, was hinter der Technik steht und wie sie funktioniert. Vor allem: Wie die Glasfaser eigentlich ins Haus kommt“, berichtet Julia Heyden, Marketingmanagerin jülink. Grund genug, dazu ein Video aufzunehmen. „Denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte – und das gilt für bewegte Bilder erst recht“, erläutert sie.

- Anzeige -

Online zu sehen

Auf den Internetseiten von jülink ist das rund neun Minuten lange Video abrufbar. Alicia Burchert, Mitarbeiterin im SWJ-Einkauf, lässt sich vom Verantwortlichen für den Breitbandausbau, Torsten Adamietz, alle wichtigen Schritte erläutern. Dabei beantworten beide die wichtigsten Fragen rund um das Thema. Sie gehen auf die drei Phasen ein, die es benötigt, damit das schnelle Netz verfügbar ist: vom Tiefbau über das Einbringen der Glasfaser in den Hausanschlussraum bis zum Anschließen des Routers.

Das Video ist auf der Startseite des jülink-Internetauftritts zu finden, unter https://juelink.de/. Dort stehen auch Antworten auf häufig gestellte Fragen, beispielsweise zu den Ausbaugebieten und den Vorteilen des modernen Kommunikationsnetzes.

„Wer danach noch Fragen hat, kann sich gern an uns wenden. Das Kundenzentrum ist telefonisch unter der Rufnummer 02461-625-122 erreichbar. Alternativ auch per E-Mail unter [email protected]“, informiert Julia Heyden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelIn der Krise nach vorn
Nächster ArtikelMusik auf Distanz (er)halten
Stadtwerke Jülich
Mit aller Energie für Jülich. Wir, Ihre Stadtwerke Jülich, haben die Aufgabe, die Versorgung der Stadt Jülich mit Energie – Strom, Gas, Wärme – sowie mit Wasser zuverlässig und zu fairen Konditionen sicher zu stellen. Die SWJ, Stadtwerke Jülich GmbH, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge. Aus naheliegenden Gründen – mit Wasser und Wärme kennen wir uns aus – betreiben wir auch die öffentlichen Bäder unserer Herzogstadt. Das Versorgungsunternehmen gehört zu 100% der Stadt Jülich.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here