Start Nachrichten In der Krise nach vorn

In der Krise nach vorn

Eine Weiterbildungswoche in der Region Aachen und im Rheinischen Revier der Regionalagentur Region Aachen.

32
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Die Regionalagentur Region Aachen und ihre Kooperationspartner laden von Freitag, 5., bis Freitag, 12. März, zur Weiterbildungswoche 2021 ein. Unter dem Motto „Krisen Meistern. Know-how Sichern. Weiter Bilden.“ richten sich die Veranstaltungen an Unternehmen und ihre Beschäftigten sowie auch Weiterbildungsanbieter.

„Berufliche Weiterbildung ist ein Schlüssel für Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit sowie den ganz persönlichen Erfolg. Weiterbildungen helfen, sich auf Veränderungen einzustellen, neue Anforderungen im alten Job zu meistern oder auch neue Qualifikationen für die nächste Tätigkeit zu erlernen“, betont Dorothea Maaß von der Regionalagentur. In digitalen sowie lokalen Formaten wird die Vielfalt der Weiterbildungsangebote in der Region Aachen sowie Hilfestellungen und Hintergrundinformationen zu Förderangeboten aufgezeigt.

- Anzeige -

Schirmherr der Weiterbildungswoche ist Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen. Mehr Informationen unter: https://regionaachen.de/weiterbildungswoche.html

Programm

Die Auftaktveranstaltung der Weiterbildungswoche findet am Freitag, 5. März, von 15 bis 17 Uhr via Zoom statt. Mit einem Fokus auf die Sicherung von Fachkräften durch Weiterbildung richtet sie sich vor allem an kleinere und mittlere Unternehmen. Während der kommenden Woche bieten Weiterbildungsanbieter aus der Region lokale Aktionen an. Einen Überblick über die Aktionen gibt die Website der Weiterbildungswoche. Am Freitag, 12. März, von 10 bis 12:30 Uhr findet die Abschlussveranstaltung via Cisco Webex statt, die unter dem Titel „Lernen in der neuen Arbeitswelt“ einen Schwerpunkt auf Weiterbildungen am Arbeitsplatz legt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here