Start Nachrichten Herzensprojekt geglückt

Herzensprojekt geglückt

59
0
TEILEN
Foto: privat
- Anzeige -

Einfach war es nicht. Die aus Jülich stammende Lena Kiel beschloss bei einem Aufenthalt in Ghana gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen Carlotta Huget und Lucie Freiin Loeffelholz von Colberg, Kindern und Jugendlichen mit Behinderung in dem afrikanischen Land zu helfen. Den drei Frauen stand damit ein Projekt bevor, das viel Herzblut und vor allem einen langen Atem brauchen würde.

Bei ihrem letzten Interview bei dem HERZOG-Magazin erklärte die Studentin, dass Menschen mit Behinderung in Ghana häufig keine Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erfahren. Eine Erkrankung wird dem von Aufklärung abgekapselten Teil der Bevölkerung als Strafe Gottes gesehen. Auch Bildung bleibt diesen Kindern verschlossen. Entsprechend entstand die Idee für „Trotro für Ghana“. Ein Schulbus für Inklusion, mit denen die betroffenen Kinder zu Schule gebracht werden sollen.

- Anzeige -

Nun konnte durch die Spendengelder der Bus erworben und ein Spediteur gefunden werden. Tatsächlich sei die Grenze zu Ghana die größte Hürde auf den Weg zu den Kindern gewesen. „Wir waren fünf Wochen in Ghana und haben viele Hochs und Tiefs erlebt. Wir haben einen sehr guten Einblick in das ghanaische System bekommen, welches für uns überwiegend frustrierend war“, heißt es so auf dem Instagram-Kanal „trotro_for_ghana“. Denn durch die dortigen Mitarbeiter wurden unvorhergesehen etliche Gebühren erhoben. Darunter eine „Corona-Gebühr“ oder eine „Gebrauchtes-Auto-Gebühr“. Insgesamt 5.000 Euro. Geld, das nicht da war.

Auch vor Ort kam Hilfe. Ghanaische Organisationen, die sich für Menschen mit Behinderung einsetzen, halfen mit, so dass die Gebühren bezahlt werden konnten. Am Tag des Rückfluges konnte der Bus so in Eile noch übergeben werden.

Die Kinder erreichen mit dem Schulbus nun eine inklusive Förderschule. Treibstoff, Reparaturen und der Fahrer müssen weiterhin bezahlt werden. Wer mithelfen möchte, kann dies unter www.betterplace.me/schulbus-fuer-kinder-mit-behinderung-in-ghana tun.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here