Start Stadtteile Barmen Bei Schülern zuhause

Bei Schülern zuhause

Moritz Pfeiffer berichtet live aus Indien. Tag 5

282
0
TEILEN
Foto: privat
- Anzeige -

Diesen letzten Tag hier in Bangalore haben wir erneut in der Schule begonnen. Noch in Deutschland hatten wir Präsentationen über deutsche Kultur und unser Gymnasium Haus Overbach vorbereitet. Diese durften wir heute den ältesten Schülern, nach einigen Vorträgen über verschiedene Aktivitäten ihrer Schule, vorstellen. Karnevalslieder und -Videos, deutsches Essen und Wahrzeichen waren für unsere Zuhörerschaft sehr amüsant. Außerdem haben wir von einigen Schülern eine Führung durch die Schule erhalten.

Foto: privat
Foto: privat

Vom Kindergarten bis zur zwölften Klasse sind alle Altersklassen in insgesamt 1800 Schülern vertreten. Einige der Klassen konnten wir kurz besuchen. Anschließend haben wir einige Schülerinnen und Schüler in ihren Häusern besucht. Ich war in einer Dreiergruppe bei Skandana zuhause. Nach einer sehr holprigen aber kurzen Busfahrt kamen Rieke, Marissa und ich bei ihr zuhause an. Wir wurden herzlichst von ihrer Mutter empfangen und mit einem ausgezeichneten Essen versorgt. Skandana wohnt in einem achtstöckigen Wohnkomplex mit engen Höfen und Balkonen. Die Wohnung war mit einem hinduistischen Gebetsschrein und entsprechender Möbelierung traditionell indisch eingerichtet.

Foto: privat
- Anzeige -

Nach dem Essen haben wir uns lange unterhalten und Skandana danach zu ihrer Tanzstunde begleitet, bevor wir am Nachmittag wieder zur Schule gefahren sind. Das Abendessen war ein Besonderes: Es ist unser Letztes hier an dieser Schule und auch in dieser Stadt. Am Sonntag werden wir mit dem Bus in die nächste Stadt Mysore fahren. Langsam heißt es schweren Herzens Abschied von diesen tollen Menschen zu nehmen…


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here