Start Kommentare Hofgeflüster Das “Jahr 2” des HERZOG

Das “Jahr 2” des HERZOG

Zwei Jahre hatten wir geplant und dann war es „Endlich 18“ und wir konnten mit dem HERZOG loslegen.

26
0
TEILEN
- Anzeige -

Es ging „rund“ und wir hatten „Druck“, für unsere Leser gibt es nicht nur „HeuTe“, sondern auch in Zukunft den HERZOG nicht gegen „bare Münze“ – unser Geschäftsmodell ist und bleibt Geschichten aus, um und in Jülich „für lau“. Und ein „Umzuch“ steht nur auf dem Papier. „Brot und Spiele“ haben uns beschäftigt, und wir haben „Bandsalat“ serviert. Die Resonanz war für uns „überWELTigend“, nicht nur im Mai, als der „Lenz“ längst vorbei war. Was ein Jahr! 12 Ausgaben HERZOG mit 744 Seiten Stadtgeschichten sind erschienen. Es war eine Herausforderung, wie alles, was man zum ersten Mal tut, aber es war uns immer eine Freude.

Nur wer sich bewegt, kann sich verändern und das im Idealfall zum Besseren. Darum weisen wir noch einmal darauf hin: Veröffentlichungen von Terminen, Nachrichten von Vereinen und Institutionen sind kostenfrei – allerdings der redaktionellen Auswahl vorbehalten, da ein Druckprodukt wie das HERZOG-Magazin nicht über ungezählte Seiten verfügen kann. Im Online-Magazin finden sie die weitere, tagesaktuelle Berichterstattung und Beiträge, die nicht – oder nicht vollständig – in der gedruckten Version erschienen sind.

- Anzeige -

Dafür gilt es, den Redaktionsschluss zu beachten. Schon heute weisen wir auf den Einsendeschluss für Beiträge 2019 hin – hier sind Ferienzeiten und Feiertage berücksichtigt – und Buchungsschluss für unsere Anzeigenkunden. Nachlesen können Sie diese immer unter https://www.herzog-magazin.de/werbung/

Wir freuen uns, auch 2019 für Sie da zu sein, wünschen ein
Frohes Fest und sehen uns im Januar in „alter Druckfrische“ wieder. Das ist nicht nur ein guter „Vorsatz“, sondern auch der Titel des ersten Heftes im neuen Jahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here