Start Nachrichten Neue Broschüre: Jülich Global

Neue Broschüre: Jülich Global

Jülicher Akteure stellen ihr Engagement für eine global nachhaltige Entwicklung vor.

41
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Jülich ist eine sehr vielfältige und internationale Stadt. Viele Menschen engagieren sich hier miteinander, füreinander, für eine nachhaltige Entwicklung – in Jülich und weltweit. Dieses Engagement ist von großer Bedeutung, um große Herausforderungen wie die Bekämpfung der Klimakrise, die Umsetzung eines verantwortlichen globalen Wirtschaftshandelns oder die Integration Geflüchteter gemeinsam erfolgreich umzusetzen. Eine Vielzahl von Gruppen, Vereinen, Schulen, Forschungseinrichtungen und auch kommunalen Akteuren setzen sich auf vielfältige Weise für eine gerechtere Welt und eine nachhaltige Entwicklung ein. Sie informieren über entwicklungspolitische Zusammenhänge, ermöglichen interkulturelle Begegnungen, setzen Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz um oder führen Projekte in Ländern des globalen Südens durch.

Die neu erarbeitete Broschüre soll einen Überblick über die entwicklungspolitischen Akteure in Jülich bieten, ihr Engagement sichtbar machen, die Kontaktaufnahme erleichtern, zur Vernetzung und Zusammenarbeit ermutigen sowie neue Perspektiven auf das Thema Nachhaltigkeit eröffnen.

- Anzeige -

Die Broschüre findet man unter https://www.juelich.de/juelich-global.

TEILEN
Vorheriger ArtikelL241 „Merscher Höhe“ wird komplett gesperrt
Nächster ArtikelSicher drahteseln
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here