Start Politik B90/Die Grünen Vier Vorstandsämter neu besetzt

Vier Vorstandsämter neu besetzt

Oliver Ollech ist neuer Sprecher der Jülicher Bündnis 90/ Die Grünen.

161
0
TEILEN
Oliver Ollech. Foto: Marcel Kanehl
- Anzeige -

Die Jülicher Grünen haben Oliver Ollech einstimmig zum neuen Sprecher gewählt. Neuer Kassie- rer ist Carsten Wolf. Auf die beiden neu geschaffenen Beisitzendenplätze, die quotiert mit einer Frau und einem Mann besetzten werden müssen, wurden Marita Boslar und Anton Stratmann gewählt.

Die Amtszeit der neuen Vorstandsmitglieder beträgt ein Jahr, bis turnusgemäß wieder Wahlen für den gesamten Vorstand anstehen. Ergänzt werden die neuen Vorstandsmitglieder um die Spre- cherin Emily Willkomm-Laufs und die Beisitzenden Christine Klein und Andreas Balsliemke.

- Anzeige -

Bei der Online-Mitgliederversammlung Ende November der Jülicher Grünen standen vier Vorstandsämter des Ortsverbands zur Nachbesetzung an. Zwei Wochen lang hatten die Mitglieder Zeit, in einer nachgelagerten Briefwahl ihre Stimme zu geben.

Die Nachwahl war notwendig, da Sebastian Steininger und Marita Boslar ihre Ämter als Sprecher beziehungsweise Kassiererin zur Verfügung stellten, um sich auf ihre Arbeit im Jülicher Stadtrat zu konzentrieren. Außerdem wurde in der Mitgliederversammlung durch eine Satzungsänderung die Anzahl der Beisitzenden im Vorstand von zwei auf vier erhöht.
Der scheidende Sprecher Sebastian Steininger bedankte sich für das Vertrauen, das ihm in den vergangenen fünf Jahren, zuerst als Beisitzer und anschließend drei Jahre als Sprecher, entgegengebracht worden war. Er wünscht den neuen Vorstandsmitgliedern viel Erfolg und sieht den Ortsverband in guten Händen. Marita Boslar wird nach ebenfalls fünf Jahren, davon vier Jahre als Sprecherin, dem Vorstand als Beisitzerin erhalten bleiben und ihre Erfahrung einbringen.

Der neue Sprecher Oliver Ollech freut sich darauf, die sehr erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers und des Vorstands fortzusetzen, aber auch zukünftig eigene Akzente zu setzen. Im kommenden Jahr gilt es für ihn, den Schwung aus der Kommunalwahl 2020 in den Bundestagswahlkampf 2021 und den weiteren Ausbau der Parteibasis in Jülich mitzunehmen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here