Start Nachrichten Politik Live in der Muschel

Live in der Muschel

73
0
TEILEN
Foto: Volker Goebels
- Anzeige -

Am kommenden Sonntag, 15.Mai, findet die Landtagswahl 2022 statt. „Gehen Sie wählen und nutzen Sie damit Ihr Recht auf Mitbestimmung“, heißt es in einem Aufruf der Stadt Jülich.

Die Stadtverwaltung Jülich präsentiert für alle Interessierten die Wahlergebnisse ab 18 Uhr in der Kulturmuschel im Brückenkopf-Park. Freier Zugang ist ab 17.45 Uhr über den Eingang an der Kirmesbrücke (Nähe Biergarten). Es besteht Maskenpflicht.

- Anzeige -

Die Ergebnisse können am Wahlabend auch online über die Homepage der Stadt Jülich unter www.juelich.de verfolgt werden.

Wegen des eventuellen kurzfristigen Ausfalls coronaerkrankter Wahlhelferinnen und –helfer sucht das Wahlamt noch dringend Ersatzwahlhelferinnen und –helfer, die bei Bedarf kurzfristig kontaktiert werden könnten. Interesse melden sich bitte am einfachsten per Email unter [email protected].

Morgen ist das Finale im Wahlkampf in der Innenstadt.
Wer sich selbst einen Überblick verschaffen möchtet findet hier gegebenenfalls ein paar Anregungen
Wahlprüfsteine

TEILEN
Vorheriger ArtikelFlashmob für die wertvolle Arbeit
Nächster ArtikelPremiere mit Jülicher Beteiligung
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here