Start Magazin Gesundheit Lockerungen im Rathaus

Lockerungen im Rathaus

Die Coronaregeln für das Rathaus werden weiter gelockert. So entfällt die Maskenpflicht, wenn sie auch weiterhin empfohlen bleibt, wo Abstände nicht eingehalten werden können. Dennoch gilt es die Öffnungszeiten zu beachten. Eine vorherige Terminvereinbarung bleibt für das Bürgerbüro zwingend erforderlich.

64
0
TEILEN
Das Rathaus in Jülich. Foto: Archiv
- Anzeige -

Ab Freitag, 27. Mai, entfällt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske) im Rathaus der Stadt Jülich. Dort, wo Abstände nicht eingehalten werden können, wird dies jedoch weiterhin empfohlen.

Das Bürgerbüro arbeitet zur besseren Steuerung des Besucherstroms ausschließlich mit vorheriger Terminvereinbarung. Hierzu kann die Online-Terminvereinbarung genutzt werden, Termine können mit der gewünschten Dienstleistungen über die Homepage der Stadt Jülich unter www.juelich.de/buergerbuero vereinbart werden. Der Termin wird per Mail bestätigt. Diese Mail enthält wichtige Informationen zum Anliegen und Besuch im Bürgerbüro.

- Anzeige -

Sollte eine Nutzung der Online-Terminvereinbarung nicht möglich sein, kann sich gerne per Mail an [email protected] oder telefonisch (02461/63-350) an das Jülicher Bürgerbüro gewandt werden.

Das Rathaus ist dann grundsätzlich wieder zu den regulären Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr geöffnet. Um Wartezeiten zu minimieren wird eine vorherige Terminvereinbarung für alle Bereiche dringend empfohlen. Termine können über die bekannten E-Mail-Adressen oder Durchwahlnummern der Fachbereiche vereinbart werden. Sollten die Kontakte nicht bekannt sein, hilft gerne die Zentrale weiter (02461/63-0 oder [email protected]).

Bei einem spontanen Besuch in anderen Bereichen im Neuen Rathaus sind die jeweiligen Öffnungszeiten zu beachten. Für das Sozialamt sind dies Montag und Mittwoch von 8.30 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Dienstag und Freitag ist das Sozialamt für spontane Besuche geschlossen.

Die Allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltung sind Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. Eine detaillierte Auflistung findet sich auf www.juelich.de/oeffnungszeiten.

Zusätzlich zum Haupteingang an der Großen Rurstraße 17 ist ab Freitag auch der Eingang des Nebengebäudes in der Kartäuserstraße wieder geöffnet. Zur Kontaktreduzierung können in ausgewählten Bereichen auch die Online-Angebote der Stadt Jülich genutzt werden. Diese finden sich unter www.juelich.de/formularservice.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBörse für die Zukunft
Nächster ArtikelBeach-Volleyball wieder in Jülich
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here