Start Nachrichten Region 1000 Meisenknödel zu verschenken

1000 Meisenknödel zu verschenken

Nach Karneval startet die Evangelische Gemeinde zu Düren ihre Aktion „Rettet die Vögel – füttert sie jetzt!“. Die Gemeinde verschenkt 1000 Meisenknödel an alle, die etwas zum Erhalt der bunten Federtiere beitragen möchten.

152
0
TEILEN
Foto: wpoeschl / pixabay
Foto: wpoeschl / pixabay
- Anzeige -

Vogel-Fachleute fordern dazu auf, Vögel jetzt durch Zufüttern zu stärken, damit sie ein vollständiges Gelege ausbrüten und so ihre Art besser erhalten können. In der Natur finden sie immer weniger Insekten. Der bekannte Vogel-Experte Peter Berthold sagt: „Wir verlieren Vögel und zwar immer schneller. Seit 1980 ist es eine galoppierende Schwindsucht. Wir haben mittlerweile 80 Prozent weniger Vögel in Deutschland! Wo früher fünf Vögel zwitscherten, ist es heute nur noch einer.“

Um diese Entwicklung nicht zur Katastrophe werden lassen, könne jeder etwas beitragen, ist der Dürener Pfarrer Dirk Chr. Siedler überzeugt. Letztes Jahr hat er mit dieser Aktion an Ostern angefangen: „Ostern habe ich als Schöpfungsfest gefeiert. Jeder bekam einen Meisenknödel mit nach Hause. Alle waren begeistert.“ Dieses Jahr wurden sogar 1000 Knödel angeschafft. Dirk Siedler ist überzeugt, dass sie im Dürener Eine-Welt-Laden (Wilhelm-Wester-Weg 1) nicht alt werden. Dort können alle Interessierten kleinere Mengen mitnehmen. Für 5 Euro gibt es sogar Knödelhalter mit denen sie ohne Netz im Garten oder auf dem Balkon aufgehängt werden können. In einem kleinen Schälchen werden Spenden gesammelt. Die ganze Aktion kostet 200 Euro. Größere Mengen sind vormittags im Gemeindeamt (Philippstraße 4) erhältlich.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here