Start Polizei Das große Chaos blieb aus

Das große Chaos blieb aus

Die Polizei zieht eine erste Bilanz der "Großwetterlage".

60
0
TEILEN
Foto: Jörg Hüttenhölscher stock.adobe.com
- Anzeige -

Den Apellen, bei der Großwetterlage am gestrigen Mittwoch das Fahrzeug stehen zu lassen und zu Hause zu bleiben, folgten offenbar viele Bürgerinnen und Bürger des Kreises Düren.

In der Zeit zwischen Mittwoch, 7 Uhr, und Donnerstag, 6 Uhr, wurden die Beamtinnen und Beamten der Polizeiwachen Jülich, Düren und Kreuzau zu 27 witterungsbedingten Einsätzen gerufen. Bei insgesamt 18 Verkehrsunfällen wurde vier Personen leicht
verletzt. Bei den restlichen Unfällen blieb es bei Sachschäden.

- Anzeige -

Zu den weiteren Einsatzanlässen gehörten unter anderem Gefahrenstellen und Verkehrsbehinderungen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here