Start Stadtteile Jülich Goldspende der Lionsdamen

Goldspende der Lionsdamen

Vor rund zwei Jahren besuchte die damalige Präsidentin Dr. Gisela Wenzel-Klein mit ihren Clubdamen das Friedensdorf Oberhausen. Dieser Besuch motivierte sie eine Spendenaktion ins Leben zurufen.

97
0
TEILEN
Lionsdamen überreichen Goldspende an Wolfgang Mertens. Foto: Nick Hennes
- Anzeige -

Anläßlich der Spendenaktion wurde Wolfgang der Mertens, der ehemalige Vize-Vorsitzende des Friedensdorfes Oberhausen, zum jüngsten Clubtreffen des Jülicher Lions Clubs Gavadiae eingeladen. Dort konnte er dann über die aktuelle Situation berichten und sich für die Spende bedanken.

Im Friedensdorf Oberhausen werden Kinder aus Kriegsgebieten mit Erkrankungen und Verletzungen an Klinken weitergeleitet und vor Ort rehabilitiert. Den Jungen und Mädchen im Alter von zwei bis elf Jahren fehlt es in ihrem Heimatland an nötiger medizinischer Versorgung. Nach ihrer vollständigen Genesung werden sie wieder zurück geschickt, damit sie sich nicht vollständig von ihrer Heimat und ihren Familien entwurzeln. Wolfgang Mertens, welcher Anfang des Jahres in den Ruhestand gegangen ist, nannte dies einen „ethnischen und moralischen Drahtseilakt“.

- Anzeige -

Die aktuellen Bedingungen innerhalb des Friedensdorfs Oberhausen sind, laut Wolfgang Mertens, von der Corona-Pandemie stark betroffen. Deshalb befindet es sich in einem permanenten Lockdown, um die erkrankten und verletzten Kindern vor Corona zu schützen. Viele der bald abreisenden Kinder müssen in Pandemie- und Risikogebiete zurückkehren. Im Moment halten sich noch 150 Kinder in Oberhausen auf. Allerdings werden 50 von ihnen bald heimkehren müssen. Hinzu kommt noch, dass mit weniger Kindern gerechnet wird, die in das Friedensdorf gebracht werden dürfen.

Bei der Spende handelte es sich um eine Sammelaktion von Gold, insbesondere Zahngold. In Zusammenarbeit mit drei weiteren Zahnarztkollegen sammelte Dr. Gisela Wenzel-Klein altes Zahngold als freiwillige Spende von ihren Patienten ein. Zusätzlich haben die Clubdamen des Lionsclub Jülich Gavadiae noch Schmuckstücke aus ihrem privaten Eigentum beigesteuert. Der Spendenbetrag umfasst einen Wert von 22.640 Euro. Für diese hohe Summe bedankt sich Dr. Gisela Wenzel-Klein bei ihren Clubkolleginnen, aber vor allem bei den Patienten, die ihr Zahngold für das Friedenshaus gespendet haben.

Die Spendenübergabe fand im Clublokal Adria statt. Dort übergab die amtierend Präsidentin Dr. Urnaa Ritman, im Rahmen einer Clubsitzung, den fünfstelligen Betrag symbolisch an Wolfgang Mertens als Repräsentant des Friedensdorfs Oberhausen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here