Start Nachrichten Region Verhaltene Frühjahrsbelebung

Verhaltene Frühjahrsbelebung

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Arbeitsagentur Aachen-Düren verringerte sich im April nur leicht und liegt um 366 Personen (-1,0 Prozent) unter dem Niveau des Vormonats. Im Vergleich zum April 2018 sind 1.827 Personen (-4,7 Prozent) weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.Die Arbeitslosenquote blieb damit im April unverändert bei 6,4 Prozent. Im Jahresvergleich ging die Arbeitslosenquote um 0,4 Prozentpunkte zurück. (April 2018: 6,8 Prozent).

40
0
TEILEN
Ausschnitt aus dem Titelbild der Statistik der Agentur für Arbeit
Ausschnitt aus dem Titelbild der Statistik der Agentur für Arbeit
- Anzeige -

„Eine verhaltene Frühjahrsbelebung führt zu einem leichten Rückgang der Gesamtarbeitslosigkeit“, so Ulrich Käser, Leiter der Arbeitsagentur Aachen-Düren. „Der Arbeitsmarkt zeigt sich allerdings weiterhin von zwei Seiten: Nach wie vor die eine Seite mit den qualifizierten Fachkräften, die es leichter haben, in Beschäftigung zu kommen, auf der anderen Seite mit mehr als der Hälfte aller arbeitslosen Menschen diejenigen ohne oder mit nur geringer Qualifikation, für die es immer schwerer wird, eine adäquate Beschäftigung zu finden. Der Erwerb von Qualifikationen ist daher der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit“, so Käser.

Die Unternehmen suchen gut ausgebildete Mitarbeiter/innen jeden Alters. „Insofern sollten die jungen Menschen in unserem Bezirk nach Möglichkeit die Schule nicht ohne Abschluss verlassen und anschließend erfolgreich eine Ausbildung absolvieren, um danach durch eine Beschäftigung als Fachkraft die eigene Zukunft selbstbestimmt gestalten zu können. Lebenserfahrenen Menschen und Menschen, die bisher keine Ausbildung absolviert haben, stehen unsere Experten mit einem entsprechenden Beratungsangebot, unter anderem zu den Themen Weiterbildung und Qualifizierung, zur Seite“, so Käser.

- Anzeige -

Aktuell waren im Gesamtagenturbezirk Aachen-Düren Ende April 37.028 Menschen arbeitslos gemeldet.

Kreis Düren
Im Monat April 2019 verringerte sich die Arbeitslosigkeit im Bereich der Arbeitslosenversicherung auf 2.676 Personen. Gegenüber dem Vormonat waren damit 97 Personen (-3,5 Prozent) weniger arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 147 Personen (-5,2 Prozent).
In der Grundsicherung erhöhte sich die Zahl der von Arbeitslosigkeit Betroffenen im Kreis Düren gegenüber dem Vormonat. Die Zahl der in der Grundsicherung betreuten Menschen stieg um 78 auf 6.726 Personen (+1,2 Prozent). Verglichen mit dem Vorjahresmonat war ein Rückgang um 195 Personen (-2,8 Prozent) zu verzeichnen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here