Start Nachrichten Rur-Beach-Cup in Düren

Rur-Beach-Cup in Düren

Der Kreis Düren unterstützt den Westdeutschen Volleyballverband (WVV) bei der Rückkehr zur Normalität: So sollen die besten Teams des Verbandes am Wochenende des 29. und 30. Augusts im Kreis Düren um die Westdeutsche Beach-Volleyballmeisterschaft kämpfen. Allerdings nicht mehr in der Arena auf dem Jülicher Schlossplatz, sondern in Düren auf der Beach-Volleyballanlage des Dürener TV, also in einem sehr viel kleineren Rahmen.

91
0
TEILEN
WVV-Präsident Hubert Matens (l.) und Landrat Wolfgang Spelthahn unterzeichneten den Vertrag für die Ausrichtung des WVV-Finales im Kreis Düren in diesem und nächsten Jahr. Darüber freuen sich (hinten, v.l.) Nik Asbach (Rurtalbus), Annegret Greven (Kreis Düren) und Björn Thönes (WVV-Beachwart). Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

“Wir sind uns der Herausforderung bewusst. Deshalb haben wir diese umzäunte und damit geschützte Sportanlage gewählt. Dort werden wir auch deutlich weniger Zuschauer hineinlassen”, sagte Landrat Wolfgang Spelthahn, der den DKB-Beach-Cup im Jahr 2002 anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Kreises ins Leben gerufen hatte. Da die namensgebende Dürener Kreisbahn inzwischen Geschichte ist, übernimmt deren Nachfolgerin, die Rurtalbus GmbH, die Rolle des Hauptsponsors.

Landrat Wolfgang Spelthahn und WVV-Präsident Hubert Martens unterzeichneten am Mittwoch in Düren die Verträge zur Turnierausrichtung in diesem und im nächsten Jahr. “Das ist für uns ein immens wichtiges Ereignis. Die Aktiven freuen sich riesig, dass wir ihnen ab Anfang Juli wieder eine Turnierserie anbieten”, strahlte der Präsident nach der Unterschrift. WVV-Beachwart Björn Thönes sprach derweil von “einem riesigen Glücksfall für uns.” Nun würden bis eine Woche vor dem Finale in Düren Qualifikationsturniere in geschlossenen Anlagen stattfinden. “Toll, denn für die Top-Teams ist das Finale im Kreis Düren der Höhepunkt ihres Sportjahres”, wusste Turnierdirektor Bernd Werscheck mit Blick auf die letzten drei Jahre zu berichten: “Die Sportler schätzen den herzlichen, wertschätzenden Empfang und die besondere Turnieratmosphäre.”

- Anzeige -

Man hofft, dass dem Coronavirus in den nächsten Wochen in Deutschland kein wirkliches Comeback gelingt, damit die 19. Auflage des Rur-Beach-Cups wie erhofft im kleineren Rahmen stattfinden kann, um dann im Folgejahr zum 20. Jubiläum als Zuschauermagnet in die Jülicher Innenstadt zurückzukehren.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here