Start Nachrichten Schutz für Wartende

Schutz für Wartende

Aufgrund der Corona-Pandemie darf auch in die Jülicher Tafel nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig im Gebäude sein. Damit die Kunden bei schlechtem Wetter trotzdem geschützt sind, gibt es jetzt einen Unterstand.

158
0
TEILEN
Ulf Kamburg, SWJ-Geschäftsführer, übergibt den diesjährigen Spendenscheck an den Vorstand der Jülicher Tafel. V.l.: Hans-Willi Schroeder, Maria Güldenberg, Edelgard Heidelberg, Joachim Kleinschmidt und Ilka Winter. Foto: SWJ
- Anzeige -

Ein wenig hat es gedauert, bis die neue Unterstellmöglichkeit bei der Jülicher Tafel fertiggestellt war. Und es bedurfte neben der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) noch eines weiteren Sponsors, damit dieses Projekt realisiert werden konnte. Die Firma Holz Tirtey spendete Holz und dessen Zuschnitt, die SWJ stellte eine Geldspende zur Verfügung und die ehrenamtlichen Helfer der Jülicher Tafel sorgten für Planung, Errichtung und Fertigstellung des an zwei Seiten geschlossenen Wetterschutzes.

Bereits 2019 war ein Teil der SWJ-Sponsoringsumme für diese Unterstell­möglichkeit vorgesehen, die SWJ-Spende dieses Jahres deckte nun die restlichen Kosten für Montagematerial, Bodenverankerung, Wetterschutzfarbe, Bedachung und eine Regenrinne. Die Jülicher Tafel hat zu dieser Unterstellmöglichkeit noch Stühle beigesteuert, die von den Wartenden gern genutzt werden.

- Anzeige -

Seit 12 Jahren Sponsor

Für die SWJ sei die Förderung der Jülicher Tafel eine Herzensangelegenheit, denn sie unterstützt die Aktivitäten nun zum zwölften Mal. „Dass das Dutzend der Förderjahre nun voll ist, heißt aber nicht, dass wir diese besondere Einrichtung nicht auch in Zukunft fördern werden“, macht SWJ-Geschäftsführer Ulf Kamburg bei der Einweihung des Unterstands deutlich.

Der Energiedienstleister honoriert mit seiner Unterstützung das große Engagement der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Tafel rund um ihre Vorsitzende, Maria Güldenberg. „Die Jülicher Tafel dankt den Stadtwerken und Holz Tirtey für die großzügigen Spenden. Nur mit dieser Unterstützung konnten wir ein so großes Projekt stemmen“, macht die Vorsitzende deutlich.

Jülicher Tafel versorgt rund 1.200 Personen

Seit 15 Jahren gibt es die Jülicher Tafel. 350 Bedarfsgemeinschaften  mit rund 1.200 Personen werden von ihr versorgt. Bedingt durch Corona ist der Ablauf aktuell anders: es gilt 3G und FFP2-Maskenpflicht, die tägliche Personenzahl ist reduziert und sie haben feste Zeitfenster. Dabei dürfen maximal zwei Kunden gleichzeitig im Laden sein.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here