Start Nachrichten Region Ideen für eine umweltfreundliche Heimat

Ideen für eine umweltfreundliche Heimat

Jugend schafft Nachhaltigkeit: Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

58
0
TEILEN
Kreis Düren Wettbewerb
Dirk Hürtgen (Marketingleiter Sparkasse Düren), Uwe Willner (Vorstandvorsitzender Sparkasse Düren), Jennifer Gram (ANTalive e.V.), Landrat Wolfgang Spelthahn und Jens Bröker (indeland GmbH/v.l.) freuen sich über viele Teilnehmende am Wettbewerb. Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

„Jugend schafft Nachhaltigkeit“ – das ist das Motto des Schulwettbewerbs 2023/2024, der von dem Kreis Düren, der Entwicklungsgesellschaft indeland, dem Verein ANTalive und der Sparkasse Düren ausgelobt wurde. Ziel ist es, das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln zu fördern und junge Menschen zu ermutigen, sich aktiv für eine nachhaltigere Zukunft einzusetzen.

Die Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, eigene Projekte zum Thema Nachhaltigkeit zu entwickeln. Ob Erneuerbare Energien, Recycling, Umweltschutz oder Mobilität – den Themen und Ideen sind keine Grenzen gesetzt. „Junge Menschen sind unsere Zukunft. Wir im Kreis Düren setzen uns mit unseren Klimaschutzprogrammen und der Wasserstoff-Offensive dafür ein, unsere Heimat umweltfreundlich aufzustellen. Wir freuen uns daher über viele gute Projekte von den Schülerinnen und Schülern, die die Nachhaltigkeit unterstützen“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn. Der Kreis Düren ist im Mai vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission mit dem „Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden, daher ist das Thema sehr wichtig für den Kreis Düren.

- Anzeige -

Die Gewinnerprojekte werden von einer Jury aus Mitgliedern der Organisatoren bewertet und bei einer Preisverleihung im Kreishaus in Düren ausgezeichnet. Der erste Platz erhält 3000 Euro, der zweite 2000 Euro und der dritte Platz 1000 Euro. Zwei Sonderpreise, die mit jeweils 750 Euro dotiert sind, werden ebenfalls vergeben. „Wir hoffen, dass dieser Wettbewerb das Interesse der Schülerinnen und Schüler weckt und ihre Begeisterung für nachhaltiges Handeln fördert“, sagt Jennifer Gramm von ANtalive e.V. Der Verein ANTalive e.V. – der Name steht für „Angewandte Naturwissenschaften und Technik live erleben“ – hat sich zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften zu begeistern.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Schulformen. Teilnahmeberechtigt sind alle Schulen aus dem Kreis Düren und der Stadt Eschweiler. Beteiligen können sich Klassen, Projektkurse oder Arbeitsgemeinschaften ab der Jahrgangstufe 7. Weitere Infos und Teilnahmebedingungen gibt es bei ANTalive unter www.antalive.de oder per Mail [email protected]


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here