Start Stadtteile Jülich 5. Ortsentscheid ausgespielt

5. Ortsentscheid ausgespielt

Ende Januar führte der TTC indeland Jülich den fünften und für diese Spielzeit den letzten Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften des DTTB beim Gymnasium Zitadelle in Jülich durch. Mit 42 Teilnehmern aus den Jahrgangsstufen 5 und 6 erreichte man in diesem Jahr die Gesamtzahl von 145 Minis, was in Nordrhein-Westfalen seines Gleichen sucht.

248
0
TEILEN
Siegerehrung Minimeisterschaften Jülich Ortsentschied 5 Runde. Foto: Verein
Siegerehrung Minimeisterschaften Juelich Ortsentschied 5 Runde
- Anzeige -

Auch wenn die vom Verein vorgegebene Teilnehmerzahl pro Veranstaltung von 30 Kindern weit überschritten wurde, konnte das 4-stündige Turnier innerhalb der Schulzeit durchgeführt werden. Sportlehrer Urs Backhaus und Präsident Mike Küven brachten es nicht übers Herz, im Vorfeld eine Streichliste zu erstellen. Mike Küven: „Da dies der letzte Ortsentscheid in dieser Spielzeit in Jülich war, wollten wir allen zur Verfügung stehenden Kindern nochmal die Möglichkeit geben, ihr Können und ihre Sportbegeisterung zu zeigen.“ Die Erstplatzierten der 42 Teilnehmer-/innen dürfen sich auf den Kreisentscheid Mitte März in Düren-Gürzenich freuen. Der Entscheid wurde von der EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH gefördert.
Wer Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert der TTC indeland Jülich jeden Dienstag (ab 18:30 Uhr) und Donnerstag (ab 16:00 Uhr) einen Schnupperkurs. Hier werden Anfänger jeden Alters kompetent angeleitet. Anmeldungen und Fragen nimmt Michael Küven unter eMail [email protected] gern entgegen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:
Mädchen 9-/10-Jährige: 1. Ida Bialuschewski; 2. Katja Lomparski; 3. Franziska Heeger
Mädchen 11-/12-Jährige: 1. Aurelia Schaubert; 2. Mizuki Tsukamoto; 3. Jana Maria Derksen
Jungen 9-/10-Jährige: 1. Nils Schröder; 2. Moritz Hansmeyer; 3. Noah Dabrock
Jungen 11-/12-Jährige: 1. Phil Vieth; 2. Calvin Kuchenbaur; 3. Philip Pertsch

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here