Start Stadtteile Jülich Dritte Online-Beteiligung zum InHK

Dritte Online-Beteiligung zum InHK

Die Meinung der Jülicher ist auch kurz vor Fertigstellung des Integrierten Handlungskonzepts gefagt. Die dritte Online-Beteiligung startet zeitgleich mit dem Bürgerforum im PZ der Zitadelle: am 4. März um 18.30 Uhr.

186
0
TEILEN
Strukturplan und Entwicklungsperspektiven. Foto: MWM Aachen, rendertaxi GmbH
- Anzeige -

Ob große Treppenstufen, die zur Rur herunterführen und Sitzgelegenheiten bei schönem Wetter bieten oder der Blick auf das direkte Umfeld der Großen Rurstraße – die ersten Bilder des Stadteingangs-West, die zeigen, was in den kommenden Jahren in Jülich möglich ist, erhielten im Februar viel Aufmerksamkeit.

Viele positive Beiträge wurden eingebracht und erste Ideen zur Projektskizze untereinander ausgetauscht. Dabei handelt es sich bei dem Projekt jedoch nur um eines von vielen und eins wird schnell klar: Es wird sich viel verändern im Jülicher Stadtbild. Auf Basis bisher eingegangener Beiträge und Ergebnisse der Umfragen wurden konkrete Handlungsbereiche definiert und die Umsetzungsmöglichkeiten einzelner Projekte skizziert.

- Anzeige -

Diese Skizzen und Projekte, die auch den Marktplatz, den Schlossplatz, das Rathaus, den Zitadellengraben und die Anbindung an die Rur beinhalten, können ab dem 4. März online unter www.zukunftsstadt-juelich.de nachgelesen werden. Außerdem können diese auf Basis eines Strukturkonzeptes auch in einer Karte für gut oder schlecht befunden und Verbesserungsvorschläge eingebracht werden. Die Umfrage wird bis zum 4. April freigeschaltet sein.

Neben der Online-Umfrage ist am 4. März im PZ der Zitadelle auch ein direkter und persönlicher Austausch mit dem Planungsbüro MWM aus Aachen und der Verwaltung möglich. Ab 18 Uhr können Interessierte die Projekt-Skizzen und Pläne einsehen und studieren. Eine halbe Stunde später besteht dann die Möglichkeit, nach einer Einführung und allgemeiner Fragerunde bei einem „Infomarkt“ ins persönliche Gespräch zu gehen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAuf Augenhöhe verhandeln
Nächster ArtikelVersuchter Einbruch
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here