Start Stadtteile Jülich Gemeinsam tafeln

Gemeinsam tafeln

Ein Seniorenfrühstück bietet die Tagespflege St. Georg in Jülich künftig regelmäßig an.

49
0
TEILEN
Foto: congerdesign auf Pixabay
- Anzeige -

Immer wieder donnerstags und an jedem ersten Samstag im Monat können Senioren sich in der Caritas-Tagespflege St. Georg zum Frühstück einfinden. Jeweils zwischen 9 und 11 Uhr ist der Tisch für alle gedeckt.

Jeder, der an der Tischgemeinschaft teilnimmt, zahlt 3 Euro. Die Teilnehmer frühstücken in geselliger Runde, knüpfen soziale Kontakte und führen nette Gespräche. In unregelmäßigen Abständen bereiten die Mitarbeiterinnen Informationen zu interessanten Themen vor und natürlich lernen Besucher auch die moderne Tagespflege im Jülicher Nordviertel unweit der Zitadelle kennen.

- Anzeige -

Bei Interesse melden sich Seniorinnen und Senioren bei Manuela Thomae zum nächsten Frühstück kurz telefonisch unter der 02461 / 3176501 an. Die Tagespflege St. Georg befindet sich zentral im Jülicher Nordviertel in der Artilleriestraße 66 mit Zugang von der Münchener Straße.

Mittags können sich Gesellige immer dienstags in der Caritas-Tagespflege St. Hildegard in Jülich treffen. Dann wird zwischen 11.45 und 13 Uhr der Mittagstisch für alle gedeckt, die gerne gemeinsam zu Mittag essen möchten. Jeder Teilnehmerzahl hierfür 4,50 Euro. Neben der Gemeinschaft, in der es einfach besser schmeckt, können sich die Mittagstischler in regelmäßigen Abständen auf interessante Themen von Caritas-Mitarbeiterinnen freuen.

Interessenten melden sich bitte bei Manuela Thomae zum nächsten Mittagstisch für Seniorinnen und Senioren kurz telefonisch unter 02461 /6227001 an. Die Tagespflege St. Hildegard befindet sich im Jülicher Heckfeld auf der Merkatorstraße 31.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here