Start Stadtteile Jülich Kleine Forschergeister unterwegs

Kleine Forschergeister unterwegs

Zum dritten Mal in Folge lud das Gymnasium Zitadelle die 3. Klassen der Jülicher Grundschulen zu sich ein, um die Kooperation unter den Schulen auf diese Art zu verstärken. Unter dem Motto „Forschergeist trifft …? Europa“ erlebten die Grundschüler zum Ende des Schuljahres 2018/19 einen interessanten und ereignisreichen Schultag.

44
0
TEILEN
Sommerkonzert des Gymnasiums Zitadelle. Foto: Dirk Neumann
- Anzeige -

Eingestimmt durch musikalische Beiträge des Vororchesters bzw. durch die Aufführung einiger Ausschnitte aus dem diesjährigen Musical der Theater-AG „Käpt´n Chaos II“ ging es anschließend an die Arbeit. Alles sollte sich rund um Jülich und Europa drehen.

Während einer Führung durch die Zitadelle erfuhren die Kinder viel Spannendes und Interessantes nicht nur über Jülichs Geschichte, sondern auch über die Rolle Europas in der Jülicher Zitadelle. So waren u.a. die Römer, die Spanier, die Franzosen in Jülich unterwegs.

- Anzeige -

Ein besonderer Höhepunkt war dabei sicherlich die Erkundung des Torwächterhauses und der Johannesbastion. Ein Streifzug durch die Verteidigungselemente durfte dabei nicht fehlen, und auch die Kasematten erfreuten sich großer Beliebtheit, sei es durch eine Abenteuertour oder dadurch, dass man sogar die Fledermäuse beim Schlafen beobachten konnte.

In der Physik haben die Schülerinnen und Schüler modellhaft die Funktionsweise der Schwimmblase der Fische betrachtet, indem die Kinder diese in einer wassergefüllten Flasche nachstellten. So lernten sie spielerisch den Auftrieb kennen und erfuhren in kleinen Experimenten mit Alltagsgegenständen weitere Besonderheiten über das Leben im Wasser. Fische sind schließlich auch in unseren europäischen Gewässern unterwegs.

Im Erdkundeunterricht erfuhren die Grundschüler viele geografische Besonderheiten über Europa. Sie lernten an verschiedenen Stationen z.B. europäische Flaggen kennen oder konnten sich durch die Arbeit mit dem Atlas einzelne europäische Länder genauer unter die Lupe nehmen. So wurde den Schülerinnen und Schülern auf interessante Weise der europäische Gedanke nahegebracht und sie für die Gestaltung ihrer eigenen, aber auch der europäischen Zukunft sensibilisiert.

Insgesamt war dieser Tag nicht nur ein Erlebnis für die Grundschulkinder, sondern auch den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe des Gymnasiums, die sich als fleißige Helfer engagierten, hat die Arbeit mit den „Kleinen“ viel Freude bereitet.

Dies bestätigten auch die Sanitäter der Sani-AG am Gymnasium Zitadelle. Sie waren an allen Tagen präsent, sodass das ein oder andere Pflaster und einiges mehr verabreicht werden konnte.

Das Kooperationsteam unter der Leitung der Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Albers bedankt sich bei allen Kolleginnen und Kollegen der Jülicher Grundschulen und des Gymnasiums Zitadelle für diesen gelungenen Schulvormittag.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here