Start Magazin Gesundheit Kostenloser “Demenzkurs” startet

Kostenloser “Demenzkurs” startet

„Die Diagnose Demenz ist für Betroffene und deren Angehörige häufig ein Schock. Das Leben verändert sich und stellt pflegende Angehörige vor besondere Herausforderungen“, weiß Daniela Groß von der Caritas-Fachstelle Demenz und Hospiz aus vielen Gesprächen. Angehörige sind häufig einer Mehrfachbelastung ausgesetzt, da neben der häuslichen Pflegetätigkeit andere Aufgaben bestehen bleiben oder sogar zunehmen.

48
0
TEILEN
Foto: GDJ / pixabay
Foto: GDJ / pixabay
- Anzeige -

„Sich frühzeitig über die Krankheit und mögliche Unterstützungsangebote zu informieren, wappnet für die anstehenden Herausforderungen“, rät die Demenzexpertin. Ab dem 30. Januar bietet der Caritasverband Düren-Jülich wieder – in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft – kostenlos einen intensiven Kurs zur Pflege und Betreuung demenziell veränderter Menschen in Jülich an. An zehn Abenden werden in 30 Stunden unter anderem Grundkenntnisse zum Krankheitsbild vermittelt, Hilfsmöglichkeiten bei seelischen und körperlichen Belastungen, rechtliche Aspekte und professionelle Unterstützungsangebote besprochen.

Der zusammenhängende Kurs findet ab dem 30. Januar, an zehn Donnerstagen, von 17 bis 20 Uhr, in der Caritas-Tagespflege St. Georg, Artilleriestraße 66 in Jülich statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

- Anzeige -

Anmeldungen nimmt die Fachstelle Demenz und Hospiz der Caritas unter der Telefonnummer 02421 967614 entgegen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here