Start Stadtteile Jülich Neubau unumgänglich

Neubau unumgänglich

161
0
TEILEN
Die Brücke zwischen Schulzentrum und Freibad muss neu gebaut werden. Foto: Olaf Kiel
- Anzeige -

Seit dem Hochwasserereignis vor einem Jahr ist die Holzbrücke zwischen Schulzentrum und Freibad gesperrt und bleibt es auch aufgrund des Schadensbildes weiterhin. Der Prüfbericht, der mittlerweile vorliegt, empfiehlt die dauerhafte Sperrung aufgrund fortschreitender Querschnittsschwächungen an den Hauptbauteilen und weiterer Fortschreitung der Braunfäule. „Ein Ersatzneubau ist alternativlos“, heißt es in den Mitteilungen der Stadtverwaltung im jüngsten Planungsausschuss. Es sei vorgesehen, dem Ausschuss nach den Sommerferien das Projekt und alternative Tragkonstruktionen mit Kostenaufstellung durch das Ingenieurbüro vorzustellen.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here