Start Stadtteile Jülich Region gemeinsam präsentiert

Region gemeinsam präsentiert

Vor wenigen Tagen öffnete die beliebte Touristikmesse Niederrhein zum 14. Mal ihre Pforten für alle Urlaubs- und Freizeit-Interessierten. Tausende Besucher fanden den Weg in die Kalkarer Messehallen, um vor Ort Ideen und Anregungen für den nächsten Urlaub, einen Kurztrip oder regelmäßige Freizeitaktivitäten zu sammeln.

75
0
TEILEN
Auf der Touristikmesse Niederrhein präsentierte sich die Stadt Jülich gemeinsam mit dem indeland, dem Kreis Düren und der WIN.DN mit ihren touristischen Attraktionen. Foto: Stadt Jülich/ Gisa Stein
Auf der Touristikmesse Niederrhein präsentierte sich die Stadt Jülich gemeinsam mit dem indeland, dem Kreis Düren und der WIN.DN mit ihren touristischen Attraktionen. Foto: Stadt Jülich/ Gisa Stein
- Anzeige -

Wenn es um Urlaub und Freizeit geht, ist die Stimmung meist gut und entspannt. Und genauso erlebten es die vielen Tausend Besucher der Touristikmesse Niederrhein und der Gesundheitsmesse Niederrhein in Kalkar. Es präsentierten sich Anbieter aus den Bereichen Tourismus- und Fremdenverkehr, Reisebüros, Reiseveranstalter, Hotellerie und Unterkünfte, Wassersport, Caravaning, Camping und natürlich: Fahrrad. Für jeden Freizeit- und Urlaubsgeschmack war das Richtige dabei.

Auch die Stadt Jülich war zum dritten Mal dabei, um sich zu präsentieren – in diesem Jahr gemeinsam mit den touristischen Partnern indeland, dem Kreis Düren und der WIN.DN. Schon von weitem lockten großformatige Bilder von Zitadelle und Forschungszentrum, Indemann und Brückenkopf-Park die Messebesucher an, um mit den Mitarbeiterinnen ins Gespräch zu kommen über die zahlreichen touristischen Attraktionen, die alljährlich viele Besucher in die Region locken. Viele Besucher kannten diese bereits oder haben sie schon besucht, nicht wenige Messebesucher haben einen Besuch in der kommenden Zeit ins Auge gefasst. Vor allem die Möglichkeiten, die Region an der Rur mit dem Fahrrad zu erkunden, war von großem Interesse, aber auch organisierte Gästeführungen durch die Zitadelle sowie Veranstaltungen im Brückenkopf-Park.

- Anzeige -

Zudem wurde mit dem indeland ein gemeinsames Gewinnspiel unter den Besuchern der Messe veranstaltet. Gefragt wurde nach der Höhe der touristischen Attraktion „Indemann“. Für das Lösungswort mussten die Besucher Informationsmaterial „studieren“ – und haben somit zugleich Informationen über die Region verinnerlicht. Die indeland GmbH, das JUFA Hotel Jülich, der Brückenkopfpark, Schloss Merode, Gut Merödgen, das Glasmalereimuseum Linnich, das Töpfereimuseum, die Stadt Jülich und zahlreiche andere Institutionen haben Preise gestiftet, die auf jeden Fall die Gewinner mit ihren Familien nach Jülich und in das Indeland führen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here