Start Nachrichten Stadtteile „Menschenfischer“ an Heiligabend im Netz

„Menschenfischer“ an Heiligabend im Netz

Christen, die Weihnachten als Kirchenfest begehen wollen, müssen sich auf allerlei Ausnahmen vorbereiten. Anmeldungen sind in jedem Fall zu Feiern in Gemeinschaft notwendig.

114
0
TEILEN
Foto: Arne Schenk
- Anzeige -

In Markus 1,17 steht es geschrieben: „Kommt mir nach, so will ich euch Menschenfischer werden lassen“ – und da ist natürlich das „Netz“ die Lösung. In diesem Jahr wird Heiligabend vor allem im Internet zu erlebenden sein, denn die jüngsten Verschärfungen durch die steigenden Infektionszahlen haben auch die letzten Planungen zu Gottesdiensten in den Kirchen außer Kraft gesetzt.

Bei der Pfarrei Heilig Geist ist schon lange klar: am heiligen Abend auf Messfeiern verzichtet. An Heiligabend werden um 17.30 Uhr in allen Kirchen der Pfarrei die Glocken läuten. Die katholischen Kirchen bleiben geöffnet zum persönlichen Gebet und auch zum familiären Besuch an den Krippen – folgende Öffnungszeiten an Weihnachten auch auf der Homepage der Pfarrei zu finden.

- Anzeige -

Die Evangelischen Kirchengemeinde Jülich wollte mit dem Gottesdienst in die Muschel im Brückenkopf-Park ziehen. Diese Pläne mussten sie nach den jüngsten Corona-Schutzverordnungen aufgeben und nicht nur diesen: Alle weiteren geplanten Präsenz-Gottesdienste am Nachmittag sind für den 24. Dezember ausgesetzt.

Statt dessen wird der für die „Muschel“ geplante Gottesdienst ohne Beteiligung und damit Gefährdung der Gemeindeglieder von Pfarrer Udo Lenzig in der Christuskirche gefeiert und aufgenommen. Zu sehen ist er an Heilig Abend ab 15 Uhr auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Jülich und/oder über die Internet-Plattformen unseres HERZOG-Magazins.

Evangelischer Weihnachtsgottesdienst (Stream)
aus der Christuskirche, Jülich
15 Uhr

Allerdings findet nach aktuelle Stand die Christmette der Evangelischen Kirchengemeinde Jülich als Präsenzgottesdienst statt und zwar

Christmette
Christuskirche, Düsseldorfer Straße
23 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage beschloss die Freie evangelische Kirche, dass der Familiengottesdienst nur online (Zoom und YouTube) stattfindet. Zugangsinfo findet sich auf der Webseite https://juelich.feg.de/live/

Evangelischer Weihnachtsgottesdienst (live online)
aus dem Gemeindezentrum, Jülich
16 Uhr

Außerdem nimmt die Freie evangelische Kirche an der „Aktion Bibelstern“ teil und weist auf die Möglichkeit zum Gespräch im Rahmen von „Pastor hat Zeit“ hin, ebenfalls mit Anmeldung. Als weiteres digitales Angebote hat der Bund Freier evangelischer Gemeinden eine Ermutigung zu Corona-Zeiten herausgegeben (in Anlehnung an Psalm 139,5-6), und schließlich nimmt die Gemeinde an der Aktion „24 x Weihnachten neu erleben“ teil, die Anregungen und (Video-)Impulse bietet, um Weihnachten mal ganz neu für sich entdecken zu können. Mit Vertretern unterschiedlicher Kirchen wird in diesem Rahmen auch ein gemeinsamer Heiligabend-Gottesdienst um 21:00 Uhr digital (Livestream) gefeiert.

Die Pfarrei Heilig Geist bietet an Heilig Abend für alle Interessierten live aus dem Krankenhaus Jülich per Youtube-Kanal der Pfarrei Heilig Geist eine Messe an. Musikalisch wird die Christmette gestaltet von Kantor Christof Rück am E-Piano und der Harfinistin Renske Tjoelker

Katholische Christmette (live online)
aus der Elisabethkapelle, Krankenhaus Jülich
18 Uhr

Die Pfarrei Heilig Geist hat nach einer gemeinsamen Beratung der Vorstände von GdG-Rat und Kirchenvorstand mit dem pfarrlichen Krisenstab entschieden, dass alle geplanten Präsenz-Gottesdienste von Montag, 21. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 10. Januar, abgesagt werden. Somit findet leider auch keiner der Gottesdienste statt, zu dem sich bereits viele Menschen angemeldet hatten. Die katholischen Kirchen bleiben jedoch wie schon im Lockdown im Frühjahr geöffnet und laden zum persönlichen Gebet ein.

Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Jülich hat entschieden, dass Gottesdienste am ersten und zweiten Weihnachtstag in der sowie an Silvester stattfinden. Für alle Gottesdienste gelten selbstverständlich die Abstands- und Hygieneregeln. Um Anmeldung wird dringend gebeten (02461 935 239 AB).

Am Zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, findet traditionell in der Christuskirche ein Gottesdienst statt, in dem das Singen von bekannten und beliebten Weihnachtsliedern im Mittelpunkt steht. Da der Gemeindegesang in diesem Jahr leider nicht erlaubt ist, hat sich Familie Guillon bereit erklärt, im Gottesdienst traditionelle Weihnachtslieder auf der Blockflöte, dem Cello und der Orgel für die Gemeinde zu spielen und auch zu singen.

Gottesdienst
Christuskirche, Düsseldorfer Straße
10 Uhr

Lesen Sie hierzu: Heimat Kirche?


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here