Start Nachrichten Region “Löwinnen” verteilten 22.860 Euro

“Löwinnen” verteilten 22.860 Euro

Gleich mehrere tragende Säulen haben die Aktionen der Lions-Damen des Jülicher Clubs Gavadiae. Neben dem eigentlichen Clubleben treten sie mehrmals im Jahr in der Öffentlichkeit auf, wie etwa bei den Handwerkerinnen-Märkten in Jülich oder Niederzier, aber auch beim Verkauf ihrer gebackenen Osterlämmer an der Kleinen Kö oder in der Lions-Tombola-Bude auf dem Weihnachtsmarkt am Schlossplatz.

115
0
TEILEN
Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein: Vertreter der mit Finanzzuschüssen bedachten Vereine und Institutionen trafen sich mit den Damen des Lions-Clubs Jülich Gavadiae. Foto: Innecken-Prüss
- Anzeige -

Dort werden die „Löwinnen“ meistens von vielen Besuchern bereits erwartet, die durch den Kauf von Cocktails, Backwaren und Tombola-Losen diese Aktivitys für wohltätige Zwecke unterstützen.
Wenngleich sich die Lions-Bewegung als weltweite Hilfsorganisation versteht und somit dringend notwendige Projekte humanitärer Hilfe in aller Welt unterstützt, bleibt doch ein Großteil der Erlöse in der Region, die ebenfalls soziale Härte abfedern oder einfach dort helfen, wo der Schuh drückt und die öffentliche Hand nicht ausreichend oder gar nicht zahlen kann.

Traditionell geben sich Lions Damen und Vertreter von Spenden-Empfängern einmal im Jahr ein Stelldichein, um über die geförderten Projekte zu sprechen und im Namen derer, denen damit geholfen wird, „Danke“ zu sagen. Diesmal konnte kurz vor dem Präsidentschafts-Wechsel Ruth Tavernier-Schwab erfreut berichten, dass in ihrem Amtsjahr stattliche 22.860 Euro für karitative Zwecke ausgeschüttet werden konnten. Darin enthalten sind neben den erwirtschafteten Beträgen auch großzügige Mittel aus der Club-Kasse. Bei der Gelegenheit stelle die Präsidentin ihre Nachfolgerin in diesem Amt vor, denn ab 1. Juli übernimmt Ciliane Michulitz den Staffelstab zur Leitung des Clubs Gavadiae.

- Anzeige -

Die Vorsitzende des Lions-Hilfswerks Gavadiae, Gudrun Kaschluhn, hieß die Vertreter der Vereine und Institutionen herzlich willkommen, die Spendenübergabe sei für den Club sozusagen der Höhepunkt des Lionsjahres. Ein besonderes Dankeschön ließ sie den Mitgliedsfrauen zukommen. “Wieder wurde eifrig gebacken, gemixt und frierend auf dem Weihnachtsmarkt verkauft, um andere engagierte Menschen in ihrem Tun finanziell unterstützen zu können.“

Folgende Vereine und Institutionen beziehungsweise Projekte wurden von den Lions-Damen in den letzten zwölf Monaten bedacht:
Aktion Friedensdorf e.V. Oberhausen,
Schirmer-Schule Jülich,
Grundschule Welldorf,
Demenzlotsen Jülich,
Hospizbewegung Düren-Jülich,
Ferienspiele Stadt Jülich,
Stadtbücherei Jülich,
Sozialamt Jülich mit „Notgroschen“ für besonders Bedürftige,
Jülicher Tafel,
Familienbande Jülich,
Pänz mit Hätz,
Aktion Wasserbüffel,
Grünhelme e.V. Bonn,
RTL-Spendenmarathon (Augenmedizinische Behandlungen in Afrika),
Ferienspiele Gemeinde Niederzier,
Aldenhovener Tisch, Jugendschutz-Zelt Jülich,
Festausschuss Jülicher Kengerzoch,
SAMT Soziale Arbeit für Mensch und Tier,
Kinderfeuerwehr Stadt Jülich,
Tiere als therapeutische Begleiter,
Bürgerbus Jülich,
Donum Vitae Düren-Jülich,
Musikschule Jülich, Musikschule Aldenhoven,
Team “Heilig Abend für alleinstehende Erwachsene“ der Pfarre Heilig Geist,
Kinderhilfe Moshi,
Familienbande der Pfarrei Heilig Geist,
Kita St. Rochus,
Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Region Aachen,
Evangelische Kirchengemeinde Aldenhoven und
Aktion Lebensfreude.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here