Start Kreis Düren Sirenen heulen

Sirenen heulen

Beim bundesweiten Warntag am Donnerstag, 14. September, wird auch im Kreis Düren Probealarm ausgelöst.

48
0
TEILEN
Foto: BBK
- Anzeige -

Die Sirenen und Warn-Apps ertönen wieder. Der bundesweite Warntag findet in diesem Jahr am Donnerstag, 14. September, statt. Der Probealarm wird ab 11 Uhr ausgelöst.

Bei dem Probealarm ertönt durch Sirenen zunächst ein einminütiger Dauerton. Darauf folgt nach einer Pause der auf- und abschwellende Heulton (ebenfalls eine Minute), als Entwarnung ertönt am Ende wieder der Dauerton. Neben den Sirenen gibt es auch Meldungen via Lautsprecherdurchsagen, Stadtinformationstafeln, Warn-Apps, Radio, Fernsehen, Internet und Sozialen Medien. Auch „Cell Broadcast“ wird wieder ausgelöst. Hierbei werden Warnungen automatisch auf die Handys von Menschen innerhalb bestimmter Funkzellen geschickt. Das Handy darf sich nicht im Flugmodus befinden, um die Nachricht zu erhalten.

- Anzeige -

Infos hierzu unter www.bbk.bund.de/cellbroadcast.

Über eine öffentliche Online-Umfrage haben Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit der Probewarnung zu teilen. Über die Webseite www.warntag-umfrage.de können Interessierte online an der Umfrage teilnehmen. Die Beiträge bleiben dabei anonym. Weitere Infos zum Warntag gibt es unter www.bbk.bund.de/bundesweiter-warntag


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here