Start Nachrichten Weihnachtliche Souvenirs mit Heimatflair

Weihnachtliche Souvenirs mit Heimatflair

Auch wenn das Schneerodeln oder Eisstockschießen in diesem Jahr nicht stattfinden kann, hat das Amt für Stadtmarketing in Kooperation zusammen mit Sponsoren einiges vorbereitet.

128
0
TEILEN
Adventskugel der Stadt Jülich. Foto: Stadt Jülich
- Anzeige -

Ein Hingucker wird wieder der beleuchtete Adventskalender in den Fenstern des Alten Rathauses mit Bildern, die von Jülicher Kindertagesstätten gestaltet wurden. Die Fassade wird jeden Tag – verteilt auf drei Etagen – um ein beleuchtetes Fenster mehr erstrahlen. Die Stadtwerke Jülich haben in diesem Jahr für eine Aufwertung des Kalenders gesorgt – der Kalender ist jetzt komplett digitalisiert. Damit wird die Beleuchtung dank der Unterstützung der Stadtwerke Jülich mit modernster Technik smart gesteuert und die Zahlen in den Fenstern wurden als wiederverwendbare Modelle angefertigt.

Neu entwickelt wurde außerdem eine weitere Jülicher Christbaumkugel. Champagnerfarben ziert diese eine goldene Skyline der Herzogstadt mit vielen markanten Sehenswürdigkeiten, die nun nicht nur Jülicher Weihnachtsbäume schmücken können. Sie ergänzt ab Anfang Dezember die bereits in den Vorjahren herausgegebenen roten und blauen Exemplare. Passend dazu gibt es das gläserne Windlicht, das mit Teelichtern oder Kerzen bestückt die „Skyline“ erstrahlen lässt.

- Anzeige -

Die Stadtentwicklungsgesellschaft SEG hat in diesem Jahr statt des Bühnenprogramms die Finanzierung neuer weihnachtlicher Souvenirs übernommen: unter anderem die Jülicher Schneekugel, die sich bereits großer Beliebtheit erfreue, teilte die Stadt in einer Pressemitteilung. Diese ist rechteckig und zeigt die rote Jülicher Christbaumkugel mit der goldenen Jülicher „Skyline“, vor der es glitzert und schneit, wenn das „Schneeeck“ gedreht wird.

Ebenfalls wieder dabei sind „süße Grüße aus Jülich“, die als Schokoladen in verschiedenen Variationen dank der mittlerweile traditionellen Unterstützung der Firma Smurfit Kappa produziert werden konnten und als kleines Präsent zur Weihnachtszeit ebenso geeignet sind wie die Plätzchenausstecher mit Umrissen der Jülicher Sehenswürdigkeiten wie der Hexenturm oder der Zitadelle. Nur noch wenige Exemplare des streng limitierten plastikfreien Schokoladenadventskalenders mit fair gehandelter Bioschokolade sind bis Anfang Dezember erhältlich – das diesjährige Exemplar ziert die rote Christbaumkugel mit der goldenen Jülicher Skyline. Pate stand hier die Jülicher Zuckerfabrik Pfeifer & Langen.

Pünktlich zum Start der Adventszeit wurden zusätzlich vom Amt für Stadtmarketing auch neue Artikel entwickelt, die nicht nur als Weihnachtsgeschenk, sondern das ganze Jahr Freude und Nutzen bringen: die Jülicher Porzellan-Tasse, die Powerbank und ein USB-Stick im Scheckkartenformat – alle verziert mit der Jülicher Skyline. Sie ergänzen das bisherige Repertoire von Ausmalbüchern mit Jülicher Stadtansichten über Postkartensets mit Comic-Zeichnungen von Jülicher Attraktionen, Aufkleber mit Jülicher Sehenswürdigkeiten, Brillenputztücher bis hin zu Pins und Nadeln mit Wappen und Logo der Stadt, Taschen und Mousepads mit Stadtplan und mehr.

Erhältlich sind diese statt traditionell auf dem Jülicher Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nach Absprache direkt beim Amt für Stadtmarketing im Neuen Rathaus in Jülich. Unter www.juelich.de/advent können die einzelnen Souvenirs ausgewählt und per Telefon unter 02461 63418 oder Email an [email protected] bestellt werden. Nach Absprache werden Päckchen gepackt und zugeschickt oder Übergabetermine mit Abstand vor dem Rathaus vereinbart. Auch die Dauerkarten-Gutscheine für den Brückenkopf-Park, die traditionell am Stand der Stadt Jülich auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden, können auf diesem Weg erworben werden.

Verpackt werden die Souvenirs in Tragetaschen aus nachhaltigem Graspapier, die dank der Unterstützung des Medienhauses Aachen produziert werden konnten und all den Kooperationspartnern virtuell Platz bieten, sich zu präsentieren. Die Sparkasse Düren sorgt dafür, dass für Kinder noch ein paar Süßigkeiten dazu gepackt werden können. Statt Weihnachtsrallye, die in den vergangenen Jahren vom Amt für Stadtmarketing mit indeland-Unterstützung veranstaltet werden konnte, gibt es in diesem Jahr eine alternative besondere Aktion: Die Stadt Jülich hat (nicht nur) weihnachtlichen Souvenirs in einen virtuellen Adventskalender gepackt und wird ab dem 1. Dezember jeden Tag ein oder mehrere Souvenirs verlosen. Unter www.juelich.de/advent ist der Adventskalender mit all seinen Preisen hinter den Türchen abgebildet. Die Gewinner werden unter den jeweils an dem  entsprechenden Tag eingegangenen Emails an [email protected] ausgelost – nicht nur für Jülicher eine überraschende Aktion zur Adventszeit.

TEILEN
Vorheriger ArtikelPit is open – Rockkonzert und Party
Nächster ArtikelDen Advent versüßen
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here