Start Magazin Gesundheit Zweit-Impfungen mit Biontech 

Zweit-Impfungen mit Biontech 

Das NRW-Gesundheitsministerium hat heute entschieden, Menschen, die nach einer ersten Impfung mit AstraZeneca auch eine Zweitimpfung mit AstraZeneca gebucht hatten, alternativ eine Zweitimpfung mit Biontech anzubieten. Vorausgegangen ist mit Blick auf die Ausbreitung der Delta-Variante eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) in Berlin.

174
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Damit wird auch im Kreis Düren so verfahren. Allen Personen, die an diesem Wochenende einen Termin für eine Zweit-Impfung mit AstraZeneca haben, wird alternativ Biontech angeboten. Dafür steht ausreichend Impfstoff zur Verfügung. Wer möchte, kann als Zweitimpfung auch weiter AstraZeneca erhalten.

Für die nächste Woche hat das Gesundheitsministerium zusätzliche Biontech-Dosen angekündigt, die dann für Zweit-Impfungen eingesetzt werden.

- Anzeige -

Aktuell sind im Kreis Düren 30 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt sind aktuell 159.674 Menschen im Kreis Düren vollständig geimpft. 110.615 haben die erste Impfung erhalten.

Aktuell gibt es in Jülich 3 Infizierte. Die Anzahl der Todesopfer beträgt im Kreis Düren 288.

Die zuletzt gemeldete 7-Tagesinzidenz des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales lautet: 7,6. Die Werte aller Kreise gibt es tagesaktuell (Datenstand vom Vortag) auf: https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here