Start Polizei Ausgebremst

Ausgebremst

Zwei Einsätze rund ums Zweirad meldet die Polizei aus Düren und Langerwehe.

54
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Mit 1,4 Promille und vermutlich auch Drogen im Blut war ein 30-jähriger um Mitternacht auf einem E-Scooter in Düren unterwegs. Ins Visier der Polizei geriet er, weil er außerdem zu schnell fuhr und kein gültiges Versicherungskennzeichen. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Roller wurde zur technischen Untersuchung sichergestellt.

Einem aufmerksamen Zeuginnen, so meldet die Polizei, sei es zu verdanken, dass zwei Fahrraddiebe vorläufig festgenommen werden konnten. Die Frauen hatte gegen 12 Uhr beobachtet, wie sich ein Mann sich im Pochmühlenweg mit einem Bolzenschneider an einem Fahrrad zu schaffen machte.
Eine Komplizin stand „Schmiere“. Die Zeuginnen konnten Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, die Begleiterin – mit auffallend roten Haaren – wurde von den Polizeibeamten in Tatortnähe aufgegriffen. Das Täterduo wurde vor Ort vorläufig festgenommen und zur Wache mitgenommen

- Anzeige -

Während der Sachverhaltsaufnahme konnte ermittelt werden, dass das Pärchen für mindestens zwei weitere Fahrraddiebstähle, sowie für einen versuchten Diebstahl von Feuerlöschern in der Europaschule als Täter in Frage kommt. Außerdem soll ein derzeit noch unbekannter, dritter Täter bei den vorangegangenen Taten dabei gewesen sein.

Der Unbekannte wird von Zeugen als etwa 20 bis 35 Jahre alter Mann mit dunkelblonden, ungepflegten Haaren beschrieben. Er habe stark gebräunte Haut und sei mit mit einem schwarzen Shirt mit auffälliger großer, weißer Schrift begleitet gewesen.

Ein bereits entwendetes Fahrrad konnte im Nahbereich aufgefunden und dem Eigentümer wieder ausgehändigt werden.

Die Polizei Düren bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem noch unbekannten Täter geben können, sich bei der Polizei Düren unter 02421 949-6425 zu melden.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here