Start Polizei Bilanz: 4,84 Promille und 2 Führerscheine

Bilanz: 4,84 Promille und 2 Führerscheine

Dreimal sind Fahrer an diesem Wochenende mit Alkohol aufgefallen. Laut Polizeibericht handelt es sich um zwei Autofahrer und einen Radler.

205
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Ohne Licht, aber mit Alkohol stoppte am Freitagabend die Polizei in der Dürener City einen deutlich alkoholisierten Radfahrer. Der 29 Jahre alte Fahrer eines Damenrads hatte gegen 21.40 Uhr schlangenlinienfahrend selbst auf sich aufmerksam gemacht. Zudem tippte er während der Fahrt noch auf seinem Smartphone herum. Grund genug für die Besatzung einer Polizeistreife, den Dürener anzuhalten und einer Überprüfung zu unterziehen. Die Atemalkoholkontrolle fiel mit knapp 2 Promille mehr als deutlich aus. Auf der Polizeiwache wurde dem Beschuldigten die angeordnete Blutprobe zu Beweiszwecken entnommen. Den Fahrradfahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Berauscht war auch der 29-jährige, der in der Nacht zu Samstag bei Titz fast mit Streifenwagen der Polizeiwache Jülich kollidierte. Beide Fahrzeuge waren gegen 3.45 Uhr auf der Prämienstraße bei Ameln in Richtung L 241 unterwegs, als ihnen der Beschuldigte auf dem Grünen Weg entgegen kam. Der Mann musst laut Verkehrsschild der Polizei „Vorfahrt gewähren“, ging aber stattdessen auf Kollisionskurs mit den Streifenwagen und bog nach links auf die Prämienstraße ab. Nur durch eine Vollbremsung konnten die Polizisten den nahen Unfall verhindern. Der Alkoholtest zeigte in seiner Atemluft mehr als 1,2 Promille an. Zudem bestätigte ein Drogenvortest die aufgrund weiterer Ausfallerscheinungen vermutete Einnahme unerlaubter Betäubungsmittel. Konkrete Ergebnisse sind nach Auswertung der auf der Polizeiwache veranlassten Blutentnahme zu erwarten.
Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

- Anzeige -

Mit eingeschalteten Nebelscheinwerfern bei klarer Nacht machte ein 24 Jahre alter Autofahrer Samstagfrüh gegen 4.30 Uhr in Düren eine Polizeistreife auf sich aufmerksam. Bei der Überprüfung drang Alkoholgeruch aus dem Innenraum des Wagens ins Freie. Der Alkoholtest vor Ort ergab 1,64 Promille auf der Anzeige. Der Merzenicher musste zur Blutprobe auf die Wache. Zudem wurde sein Führerschein auch gegen seine Zustimmung beschlagnahmt.

Die Ermittlungen dauern in allen Fällen noch an.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here