Start Stadtteile Jülich “Französisch” eingeparkt

“Französisch” eingeparkt

In Jülich musste laut Polizeibericht ein Strafverfahren gegen einen alkoholisierten Unfallbeteiligten eingeleitet werden.

26
0
TEILEN
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
- Anzeige -

Zeugen hatten gegen 18.45 Uhr auf der Kirchberger Straße mitbekommen, dass ein Autofahrer beim Versuch in eine Parklücke einzufahren, arge Schwierigkeiten hatte. Das Rangieren mündete schließlich im Zusammenprall mit einem geparkten Pkw, so dass insgesamt deutlicher Sachschaden in geschätzter Höhe von 2000 Euro entstand.

Der Verursacher, ein 35 Jahre alter Jülicher, verblieb noch kurz an der Unfallstelle, fuhr jedoch davon, als Zeugen ankündigten, dass die Polizei alarmiert sei. Die Beamten waren schnell genug zur Stelle, um
den bereits davon gefahrenen Jülicher zu stoppen. Der stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol; ein Alkoholtest wies 1,92 Promille (in der Atemluft) aus. Der Beschuldigte wurde zur Entnahme einer Blutprobe der örtlichen Polizeiwache zugeführt. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Das Strafverfahren dauert an.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here