Start Polizei Mit 110 km/h durch 50er Zone

Mit 110 km/h durch 50er Zone

Bei einer Verkehrskontrolle fuhr, laut der Polizeistelle Düren, ein 47-jähriger Fahrer 60 km/h über der zugelassenen Geschwindigkeit. Bei der Kontrolle widersetzte er sich und beleidigte den Polizeibeamten.

89
0
TEILEN
Foto: Adobe-Stock
- Anzeige -

Nicht nur mit überhöhter, sondern mehr als doppelt so schnell wie erlaubt war ein 47-Jähriger gegen 11.45 Uhr am Mittwoch auf der Willi-Bleicher-Straße im Dürener Gewerbegebiet im Großen Tal unterwegs. Mit 110 Stundenkilometer raste er durch eine 50er Zone, wo zur selben Zeit eine LKW- und Buskontrolle stattfand. Auf Anweisungen der Beamten hielt er den Wagen an weigerte sich aber auszusteigen und sich auszuweisen.

Als er versuchte die Fahrt wieder fortzusetzen griff der Polizist in den Wagen, um dies zu verhindern. Als Reaktion darauf stieg der Mann aus seinem Auto aus, bedrohte den Polizisten körperlich und beleidigte ihn. Nur mit Unterstützung von zwei weiteren Polizeibeamten wurde der Mann aus Nörvenich beruhigt.

- Anzeige -

Der Mann sieht sich nun mit einer Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung konfrontiert. Ausserdem muss der Mann, laut Polizeibericht, mit einem Bußgeld und Fahrverbot für mehrere Monate rechnen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here