Start Stadtteile Jülich Rehe auf der L253

Rehe auf der L253

Weil zwei Rehe die Fahrbahn querten, musste eine 44-Jährige aus Jülich am Sonntagabend eine Vollbremsung durchführen. Ein 33-jähriger Titzer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Pkw der Jülicherin auf.

186
0
TEILEN
Foto: Arno Bachert stock.adobe.com
- Anzeige -

Stadtauswärts in Richtung Hasenfelder Kreuzung war eine Jülicherin mit ihrem Auto unterwegs, als zwei Rehe unvermutet die L253 kreuzten. Die 44-Jährige führte daraufhin eine Vollbremsung aus. Unerwartet kam dies für den hinter ihr fahrenden 33-Jährigen Titzer. Er hatte die Rehe ebenfalls gesehen, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Pkw der Jülicherin auf.

Die Jülicherin wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt, konnte jedoch nach medizinischer Versorgung vor Ort entlassen werden. Der Mann aus Titz blieb unverletzt. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw der Jülicherin und einem der Rehe gekommen war, wurde der Jagdausübungsberechtigte über den Unfall informiert.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here