Start Polizei Verfolgungsfahrt endete mit Aderlass

Verfolgungsfahrt endete mit Aderlass

Erst ohne Licht, dann mit viel "Gas" und schließlich zur Wache ging die Fahrt eines Kradfahrers in Düren wie die Polizei meldete.

252
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Ohne Licht zur Nachtzeit unterwegs – so fiel am Samstag ein Kleinkraftrad einer Polizeistreife gegen 1.20 Uhr in Düren auf. Als die Beamten das Krad anhalten wollten, gab der Fahrer Gas und versuchte in Richtung Wirtelstraße zu flüchten.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Da das Krad durch Bereiche fuhr, die mit Absperrpfosten versehen waren, entkamen der Flüchtige zunächst.

- Anzeige -

Allerdings konnte der Halter des Krads ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass der Sohn des Halters mit einem Bekannten gefahren war. Beim Ortsbesuch wurde der Bekannte als Fahrer zweifelsfrei identifiziert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3 Promille. Außerdem hatte der Fahrer Drogen konsumiert und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und eine Strafanzeige wurde gefertigt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here