Start Stadtteile Jülich Zeugen für Unfall und Einbruch gesucht

Zeugen für Unfall und Einbruch gesucht

Die Polizei meldet im aktuellen Pressebericht den Sturz eines Rollerfahrers, der nach einem Ausweichmanöver zu Fall kam. Unfallverursacher und Zeugen werden gesucht. Zeugen werden ebenfalls bei einem gelungenen und einem versuchten Einbruch in Jülich gesucht.

40
0
TEILEN
Archivbild Blaulicht | Foto: Jörg Hüttenhölscher - stock.adobe.com
Archivbild Blaulicht | Foto: Jörg Hüttenhölscher - stock.adobe.com
- Anzeige -

Der 19-jährige Rollerfahrer kam am Donnerstagmorgen gegen 7.50 Uhr in Merzenhausen zu Fall, als er auf der Prämienstraße einem Auto ausweichen musste, das beim Vorbeifahren an einem geparkten Wagen auf seiner Spur unterwegs war. Der Autofahrer hielt noch kurz an, fuhr dann aber davon, ohne sich um den Gestürzten zu kümmern.

Das Unfallopfer beschrieb den Fahrer als hageren Mann zwischen 30 und 40 Jahren mit Halbglatze und Brille. Bei dem Wagen des flüchtigen Unfallverursachers könnte es sich um einen grauen Pkw-Kombi handeln.

- Anzeige -

Eine Zeugin brachte den Jülicher, der schwere Verletzungen davontrug, in ein Krankenhaus. Auf eigenen Wunsch verließ er dieses nach ambulanter Behandlung. Die Polizei sucht nun Zeugen, die zur Unfallzeit entsprechende Beobachtungen zum Unfallhergang gemacht haben. Sie werden gebeten, sich mit dem zuständigen Sachbearbeiter zur Bürodienstzeit unter der Rufnummer 02421 949-5233 in Verbindung zu setzen. Außerhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425.

In die Garage eines Einfamilienhauses stiegen Einbrecher zwischen Montag, 6. Mai, 16 Uhr, und NMittwoch, 8. Mai, 15 Uhr in der Schlesischen Straße in Jülich ein. Sie beschädigten zwei Bartschlösser und gelangten so in eine Garage und einen Wintergarten und erbeuteten Werkzeuge.

Keinen Einbruchserfolg hatten die Unbekannten, die ins Gymnasium Zitadelle einsteigen wollten. Die Tatzeit muss zwischen Dienstag, 7. Mai, 16 Uhr, und Mittwoch, 8. Mai, 7.30 Uhr liegen. Ein Angestellter hatte Hebelspurgen an vier Türen festgestellt und die Polizei verständigt. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here