Start Stadtteile Jülich Entdeckung der Seligen

Entdeckung der Seligen

Die Christina-Oktav lehnt sich in diesem Jahr an das Leitwort der Heiligtumsfahrt in Aachen an.

88
0
TEILEN
- Anzeige -

„Entdecke mich“so lautet das Leitwort der diesjährigen Christina-Oktav. Der Schrein der Seligen Christina ist ausgestellt und lädt täglich zur Verehrung ein. Bei den Gottesdiensten werden das Kopfreliquiar, die Handschuhe, das Täschchen sowie die Andachtstäfelchen ausgestellt.

Christina wurde 1242 in Stommeln geboren und starb dort auch am 6. November. Seit 22. Juni 1586 ruhen ihre Gebeine in der Jülicher Propsteikirche. Am 12. August 1908 wurde Christina durch Papst Pius X. selig gesprochen. Mit dem Leitwort der diesjährigen Oktav wurde das Motto der Aachener Heiligtumsfahrt aufgegriffen: Warum entdecke ich etwas, was über 700 Jahre her ist? Diese naheliegende Frage soll während der Oktav nachgegangen werden. „Verschiedene Reisebegleiter sind mit uns auf unserem Weg, und wir haben verschiedene – für alle hoffentlich interessante – Stationen“, lädt die Pfarrei Heilig Geist ein.

- Anzeige -

Die Eröffnung der Christina-Oktav wird am Samstag, 4. November, in der Propsteikirche um 17 Uhr gefeiert, eher mit Generalvikar Frick am Sonntag, 5. November, eine Festmesse um 10.45 Uhr gefeiert wird. Den musikalischen Auftakt markiert ein geistliches Konzert um 17 Uhr mit dem Aachener Kammerchor unter Martin te Laak.

Am Todestag der Seligen selbst, dem 6. November, ist ein stilles Gedenken vorgesehen.

Die Frauenmesse am Dienstag, 7. November, um 17.30 Uhr zelebriert Alt-Propst Heinrich Bongard ehe um 18.30 Uhr zum Gedankenaustausch mit Schwester Johanna, Elisabethinnen Aachen unter der Fragestellung „Mystikerin auch noch heute?“ eingeladen wird.

Der Tag für die Jugend ist am Mittwoch, 8. November. Pater Johnson feiert um 17.30 Uhr eine Jugendmesse.

Zum Friedensgebet mit Orgelmusik sind Gläubige am Donnerstag, 9. November, um 17 Uhr eingeladen, ehe um 17.30 in einer Messe für die Opfer von Gewalt und Terror gebetet wird. Zelebrant ist Pfarrvikar Konny Keutmann. Anschließend ist die Teilnahme an der Gedenkveranstaltung An der Synagoge vorgesehen.

Eine Rosenkranz-Andacht wird am Freitag, 10. November, um 17 Uhr gehalten. Es schließt sich eine Messe um 17.30 Uhr an, die sich besonders an Senioren wendet und in der die Krankensalbung gespendet wird. Zelebrant ist Pfr. Jürgen Frisch.

Den Abschluss findet die Oktav am Sonntag, 12. November, mit einem Hochamt um 10.45 Uhr mit Pfr. Josef Wolff. Kirchenkurator Guido von Büren lädt um 15 Uhr zu einer Kirchenführung ein.

Zum Video: Die selige Christina von Stommeln hautnah in Jülich

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here