Start Stadtteile Jülich Schlossplatz wird wieder zum „Sandkasten“

Schlossplatz wird wieder zum „Sandkasten“

Der Kreis Düren richtet zum achten Mal die Westdeutsche Beachvolleyball-Meisterschaften beim 23. Rur-Beach-Cup in Jülich aus. Dies wurde bei der Vertragsunterzeichnung von Landrat Wolfgang Spelthahn und Hubert Martens, dem Präsidenten des Westdeutschen Volleyball-Verbandes, besiegelt.

134
0
TEILEN
Fotos: Dorothée Schenk
Auftakt beim DKB-Beach-Cup 2018. Foto: Dorothée Schenk
- Anzeige -

Auf dem Schlossplatz in Jülich gibt es am Samstag, 24., und Sonntag, 25. August, bei freiem Eintritt wieder Beachvolleyball vom Feinsten zu erleben. Dann kämpfen wieder die besten Damen- und Herren-Teams um die Siegerpokale des Westdeutschen Volleyball-Verbandes (WVV). Die Vorrunden des Rur-Beach-Cups finden am Samstag statt, die spannenden Endspiele am Sonntag. „Ich freue mich sehr über die erneute Ausrichtung der Westdeutschen Beachvolleyball-Meisterschaften im Kreis Düren. Was ursprünglich als einmalige Auflage geplant war, geht nun in die achte Runde – eine absolute Erfolgsgeschichte. Der Rur-Beach-Cup ist mittlerweile eine Traditionsveranstaltung und ein großer Publikumsmagnet. Die ausgelassene Stimmung vor Ort ist einzigartig“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn bei der feierlichen Unterzeichnung des Ausrichtungsvertrages.

Landrat Wolfgang Spelthahn (Mitte) und Hubert Martens, Präsident Westdeutscher Volleyball-Verband, (v.l.) besiegeln die Ausrichtung der Westdeutschen Beachvolleyball-Meisterschaften im Kreis Düren. Annegret Greven (v.r.) und Sabine Lauterbach (h.l.), beide Kreis Düren, sowie Wettkampfleiter Bernd Werscheck (h.r.) freuen sich ebenfalls auf das sportliche Highlight im Sommer. Foto: Kreis Düren.
Auch Hubert Martens, Präsident des Westdeutschen Volleyball-Verbandes, freut sich auf die Meisterschaften im Kreisgebiet: „Die Spielerinnen und Spieler werden im Kreis Düren herzlich willkommen geheißen und erfahren viel Wertschätzung. Das ist unserem Verband besonders wichtig. Ich hoffe wieder auf gutes Wetter und hervorragende Atmosphäre. Außerdem bedanke ich mich bei allen Beteiligten für ihre tatkräftige Unterstützung.“

- Anzeige -

Wettkampfleiter Bernd Werscheck ist von Beginn an Teil des Rur-Beach-Cups und bemerkt: „Das Leistungsniveau steigt und ich freue mich wieder auf sehr gute Meisterschaften. Der SWJ-Cup am Freitag ist mein großes Highlight, denn hier sieht man, dass Beachvolleyball viele Menschen begeistern kann und dass auch trotz Regen, wie im vergangenen Jahr, mit guter Laune gespielt wird. Das macht einfach Spaß.“ Denn ebenfalls unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn findet am Freitag, 23. August, wieder der SWJ-Cup, also Stadtwerke Jülich-Cup, für Freizeit- und Hobbymannschaften statt. Ab dem Sommer sind Anmeldungen von interessierten Mannschaften möglich.

An allen Tagen sind Zuschauerinnen und Zuschauer herzlich zum Anfeuern und Mitfiebern eingeladen. Der Rur-Beach-Cup findet dank der Unterstützung der Rurtalbus GmbH, Sparkasse Düren, Stadtwerke Jülich, indeland GmbH und des Unternehmens F&S Solar statt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here