Start Stadtteile Jülich Kinder helfen Kinder

Kinder helfen Kinder

Erfolgreiche Unterstützung für ukrainische Kinder durch Spenden.

34
0
TEILEN
- Anzeige -

Groß war die Freude über die Spenden – sowohl bei den Beschenkten, als auch bei den fleißigen Sammlern der Hilfsgüter.

Auf die stolze Summe von 1890 Euro kamen die Kinder aus Welldorf-Güsten, die sich in einer privat organisierten Sammelaktion im Frühsommer auf den Weg gemacht haben, um Kindern im Kriegsgebiet der Ukraine helfen zu können.

- Anzeige -

Von etwa der Hälfte des Spendenbeitrags wurden bereits im Mai Hygieneartikel von Pampers über Zahnpasta bis zu Kindernahrung gekauft, die andere Hälfte wurde nun in die Bestellung von über 100 Kinderbüchern in ukrainischer Sprache für die Stadtbücherei Jülich investiert.

Natürlich ließen es sich die Kinder nicht nehmen, die Spenden im Mai selber zur Sammelstelle zu bringen. Die Jülicher Case Managerin Rayisa Fits zeigte ihnen und den Eltern die Lagerräume, wo alle Spenden sortiert und verpackt werden.

Auch in der Stadtbücherei überzeugten sich die Kinder jetzt davon, dass das von ihnen gesammelte Geld gut investiert wurde. Sie freuten sich darüber, dass die geflüchteten Kinder aus der Ukraine, die durch den plötzlichen Krieg ihre gewohnte Umgebung samt Zugang zu den Büchern in ihrer Sprache durch die Flucht nach Deutschland verloren haben, nun Kinderbücher ausleihen können.

„Ich bekomme sehr viele positive Rückmeldungen von den Geflüchteten mit der Dankbarkeit für diese Aktionen. Die Kinder haben mit den Büchern ein Stück Heimat bekommen“, so Rayisa Fits, die sich gemeinsam mit Yvonne Schroiff von der Stadtbücherei bei den Kindern für die gezeigte Empathie und Hilfsbereitschaft bedankte.

TEILEN
Vorheriger Artikel„Kreismäuse“ feiern
Nächster ArtikelKunterbuntes Fest
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here