Start Stadtteile Jülich Offene “Freundschaft”

Offene “Freundschaft”

Mit ihrer neuen Veranstaltungsreihe "Blues & more" hat der Jazzclub den Nerv getroffen.

40
0
TEILEN
- Anzeige -

Als “Opener” hatten sich die Organisatoren Rolf Sylvester und Arne Schenk das Trio “Thieves in Love” auf die Bühne der Kneipe im Jülicher Kulturbahnhof eingeladen. Experimentelles und Bekanntes brachten die Kölner mit, das selbst das oldime-jazz-gewöhnte “klassische” Jazzclub-Publikum begeistert. Etwas zu kämpfen hatten die Musiker mit dem Sommer-Wetter, das eher nach einer Open-Air-Bühne rief Dennoch zeigte – bei freiem Eintritt – der gut gefüllte Hut die Begeisterung des Publikums.

Auf Betriebstemperatur hoch kochte allerdings erst die Hausband “Freundschaft+”, die sich um Gitarrist Arne Schenk und Bassmann Rolf Sylvester rankt. Für jede Veranstaltung werden sich die beiden Gastmusiker einladen, die die Bühne für Gastmusiker bereiten Krankheitsbedingt musste Rolf Sylvester aussetzen, den Christian Schröder vertrat. Ebenfalls mit auf der Bühne waren Schlagzeuger Marcel Kanehl, Werner Kremers an den Tasten und Virginia Lisken an der zweiten Gitarre.

- Anzeige -

Herrlich abwechslungsreich gestaltete sich der Abend, nachdem verschiedene Instrumentalisten und Sänger zur “Freundschaft” aufschlossen. “Ein tolles Konzept, das noch gefehlt hat”, begeisterte sich ein Gast. Vier Mal im Jahr sollen sich künftig Die “Blueser” treffen. Der nächste Termin ist bereits in Vorbereitung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here