Start Stadtteile Jülich Papa Tom kommt

Papa Tom kommt

122
0
TEILEN
Foto: Papa Toms Jazz Gmbh
- Anzeige -

Zur Jam Session in der Pulvermühle wird am Freitag, 5. April, Jülich Papa Tom’s Jazz GmbH erwartet. Der Jazzclub freut sich auf einen frischen Start der Jam Session Reihe ab 20 Uhr.

Die Band wurde 1984 von Jörg Kuhfuß gegründet und tritt regelmäßig zu privaten und öffentlichen Anlässen auf. Seit ihrem über 25-jährigen Bestehen entwickelte die Formation in ihrer Stammbesetzung einen eigenen Klang durch die unkonventionelle Besetzung (Trompete/Gesang, Posaune/Gesang, Gitarre/Banjo, Kontrabass) und den besonderen Gesang des Bandleaders.Jörg Kuhfuß (Trompete, Saxophon, Basssaxophon, Sousaphon, Gesang) spielte in der Vergangenheit neben seiner Tätigkeit als Gründer und Leiter der Papa Tom’s Jazz GmbH in vielen Jazzformationen, auch in zahlreichen renommierten Besetzungen, wie „Rod Mason’s Hot Five*. Er bestritt unzählige Auftritte mit vielen Stars der europäischen und amerikanischen Jazzszene im In- und Ausland. Als Trompeter entwickelte aer basierend auf der „Old-School“-Technik einen eigenen Stil in der Improvisation und dem spielerischen Arrangement der vorgetragenen Musikwerke.

- Anzeige -

Begleitet wird er von Michael Schneider (Posaune/Gesang), aktiver Jazzmusiker seit 1984, Markus Löscher (Gitarre und Banjo), der sich vor allem durch seine stringente rhythmische Spielweise auszeichnet und den Stil der Band maßgeblich mitprägt, und Dr. Jörg Schirmer (Kontrabass), dessen Leidenschaft der Bluesmusik und dem Swing der 30er und 40er Jahre gilt. Er bildet das harmonische Fundament für die besondere Spielweise in der Jazzbesetzung der Papa Tom’s Jazz GmbH.

Eintritt ist frei. Es wird jedoch um eine Spende zum Erhalt des Jazzclubs und der Jam Sessions gebeten.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here