Start Sport 45 Jahre am Ball geblieben

45 Jahre am Ball geblieben

Die Tennisvereinigung Stetternich feiert dieses Jahr ihr fünfundvierzigjähriges Jubiläum. Die für den August geplante Jubiläumsfeier sollte im großen Rahmen stattfinden. Sie musste nun leider abgesagt werden. Ein Nachholtermin für die Feierlichkeiten ist jedoch schon in Planung.

241
0
TEILEN
Seit 45 Jahren lädt der TV Stetternich zum weißen Sport. Foto: Verein
- Anzeige -

Seit rund 45 Jahren hat neben der Ausübung des Sports auch die Geselligkeit im Vereinsleben der Stetternicher einen sehr hohen Stellenwert. Das belegen zahlreiche Veranstaltungen wie das Doppel-Moppel-Turnier, Sommerfest, Clubfest oder aber auch das Frauen-Spaß-Turnier, die alljährlich ausgetragen werden und die sich großer Beliebtheit erfreuen. Auch sonst sitzt man an schönen Sommerabenden auf der Clubterrasse beisammen und lässt das vorangegangene Match Revue passieren, oder tauscht sich über Gott und die Welt aus. Deshalb ist es für die Mitglieder auch in diesem Jahr besonders bedauerlich, dass sie ihr “krummes” Jubiläum nicht ordentlich feiern können.

Außerdem ist die Tennisvereinigung alle vier Jahre Ausrichter des Vier-Städte-Turniers zwischen den Vereinen TC Blau-Weiß Lich-Steinstraß, TV Grün-Weiß Welldorf-Güsten, TV Pattern und TV Stetternich, bei dem neben dem sportlichen Wettkampf die Pflege der jahrelangen Freundschaft unter den Vereinen im Vordergrund steht. Ein weiteres Merkmal der TV Stetternich sind die zahlreichen Mannschaften, die jedes Jahr bei den Meden-Spielen antreten, bei denen es im Wettkampf gegen Mannschaften anderer Vereine geht. Aus derzeit rund 120 Mitgliedern gehen immerhin sechs Mannschaften hervor.

- Anzeige -

Ein kurzer Rückblick zu den Anfängen des Vereins vor 45 Jahren: Am 11. Februar 1976 wurde der Verein durch die Mitglieder Rolf Berns, Manfred Lepold, Ingrid Schmitt, Annegrit und Johann Hemmerich, Manfred Ostermeier, Gisela und Heribert Wagner, Wilfried Rodewig, Karl-Heinz Klatt, Renate und Hans Rohowsky, Ingeborg Wieneke und Peter Knabel gegründet. Eine Woche später wurde er dann unter dem Namen „Tennisvereinigung Stetternich 1975 e.V.“ ins Vereinsregister eingetragen. Da sich bereits im Frühjahr 1975 eine Interessengruppe gebildet hatte, aus der Idee und Planung des Tennisvereins entstand, wurde als Gründungsjahr 1975 in den Vereinsnamen übernommen.

Im weiteren Verlauf wurden dann schon die ersten beiden Tennisplätze geplant, gebaut und schließlich am 27. Mai 1978 zum Spielbetrieb freigegeben. Da sich die Ausübung des Tennis-Sports großer Beliebtheit erfreute und die Mitgliederzahl stetig wuchs, wurde schon im Jahre 1981 der dritte Platz ausgebaut. Als Konsequenz des Tennis-Booms Mitte der Achtziger entstand das heutige Clubheim, dem die simple Holzbaracke weichen musste, die bis dahin ihren Zweck als Clubheim erfüllt hatte. Im Jahr 1990 begannen dann schon die Planung und der Bau eines vierten Tennisplatzes – eine absolute Erfolgsgeschichte also. Auch in den folgenden Jahren wurden bis heute die Anlage und Clubheim immer weiter verbessert. So wurde zum Beispiel eine größere Garage in Nähe zum Clubheim zur Getränkeaufbewahrung errichtet, und erst letztes Jahr hat man in ein modernes Bewässerungssystem investiert und die Linien auf zwei Plätzen optimiert. Aktuell sind Optimierung von Umkleideräumen und Duschen in Planung.

Der Verein steht unter der Führung der Vorsitzenden Heinz-Peter Ruhrig und Carsten de Haan auch im Jahr 2020 gesund da, und freut sich immer über Interessierte und neue Mitglieder. Aktuelle Informationen über das Vereinsleben findet man unter www.facebook.de/tvstetternich oder unter www.tvstetternich.de.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here